Bundesliga 

Meisterschaftszug rollt ohne FFC Hagen

Fakten wurden beim dritten von vier Rundenspieltagen der Federfußball-Bundesliga im niedersächsischen Gifhorn geschaffen. Zum einen steht wohl so gut wie fest, dass der FFC Hagen in diesem Jahr nicht zum 19. Mal deutscher Mannschaftsmeister werden wird. Zum anderen steht fest, dass die zweite Mannschaft des FFC Hagen das nationale Oberhaus wohl verlassen muss. Derweil kann Flying Feet Haspe den Meistersekt schon mal kühl legen. Das Nationalmannschaftstrio mit Torben Nass, Philip Kühne und Marcel Scheffel steht weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Nach einem mühelosen 21:13, 21:12 Erfolg über den Cronenberger BC…

Weiter
Aktuelles 

Sportaktionstag mit TVL-Federfußballern

Unter dem Motto „Lippstadt macht Sport“ findet am Samstag, 3. Juni 2017, von 13 bis 18 Uhr in der 68.000-Seelen-Gemeinde in Ostwestfalen ein Sportaktionstag auf dem Jahnsportgelände, im CarbrioLi und im Evangelischen Gymnasium statt. Mit dabei sind auch die Federfußballer des TV Lipperode, die sich und ihre Sportart vorstellen wollen. Geplant sind verschiedene Mitmachaktionen, verbunden mit dem Ziel, neue Interessenten für den Federfußball zu gewinnen. Der TV Lipperode freut sich dabei auch über die Unterstützung von Federfußballern aus anderen Vereinen. Informationen dazu erteilt Tobias Tochtrop. Insgesamt werden 18 Lippstädter Vereine an diesem…

Weiter
Doppel 

WM-Teilnehmer nicht zu stoppen

Zweimal sind Philip Kühne von Flying Feet Haspe und Sven Walter vom TV Lipperode bislang zusammen angetreten. Zweimal mit demselben Erfolg. Denn nach dem Sieg bei der DFFB-Doppelrangliste in Lippstadt triumphierten die beiden Nationalspieler auch beim Ranglistenwettbewerb im niedersächsischen Gifhorn. In der Vorrunde blieb das Duo, das Deutschland auch im Juli bei der WM in Hongkong vertreten soll, ungeschlagen. Im Viertelfinale wiesen sie dann Florian Krick und Karsten-Thilo Raab vom FFC Hagen klar mir 21:10, 21:13 in die Schranken, um dann auch im Halbfinale beim 21:15, 21:7 über Robert Dienemann…

Weiter
Doppel 

Sven Walter und Philip Kühne haben die Nase vorn

Mit der Favoritenbürde wussten die beiden WM-Teilnehmer Sven Walter vom TV Lipperode und Philip Kühne von Flying Feet Haspe beim dritten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison im niedersächsischen Gifhorn souverän umzugehen. Im Halbfinale schaltete die beiden mit Christian Weustermann und Robert Dienemann vom Cronenberger BC das Überraschungsduo des Wettbewerbs mit 21:15, 21:7 mühelos aus. Im Endspiel zwangen Sven Walter und Philip Kühne dann Noah Wilke vom Cronenberger BC und Tarik Kaufmann von Gastgeber CP Gifhorn 21:15, 21:17 in die Knie und sicherten sich den zweiten Turniererfolg in diesem Jahr. Platz 3 eroberten Philipp…

Weiter
Doppel 

Turnierwochenende in Gifhorn

Gleich zweimal ist CP Gifhorn am kommenden Wochenende Gastgeber der besten deutschen Federfußballer. Zunächst steigt am Samstag, 20. Mai, um 10 Uhr in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasium am Brandweg 2 die dritte DFFB-Doppelrangliste der Saison. Tags darauf, am Sonntag, 21. Mai, steht dann ab 10 Uhr der dritte Rundenspieltag der Bundesliga auf dem Programm. Vor allem den Ranglistenwettbewerb nutzen viele Nationalspieler, um sich mit Blick auf die Weltmeisterschaft vom 21. bis 28. Juli in Hongkong einzuspielen. Philip Kühne von Flying Feet Haspe tritt wie schon beim Turnier in Lippstadt zusammen mit…

Weiter
DFFB-News 

Neue Gesichter und neues Logo beim DFFB

Beim Deutschen Federfußballbund stehen gemäß Votum der Mitgliedsversammlung zumindest an der Spitze die Zeichen weiter auf Kontinuität: Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde David Zentarra vom FFC Hagen als DFFB-Vorsitzender ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Sven Walter vom TV Lipperode als sein Stellvertreter. Einen Wechsel gab es hingegen in der Geschäftsführung. Christopher Zentarra vom FFC Hagen löste den bisherigen Geschäftsführer Michael Meißner von Flying Feet Haspe ab. Die Schriftführung wechselt von Giulia Isabella Pinnau von Flying Feet Haspe zu ihrer Vereinskollegin Franziska Oberlies. Derweil wurde Philipp Graefenstein vom TV…

Weiter
International 

Deutsch-deutsches Finale bei den French Open

Der Titelverteidiger bei den French Open ist aus Deutschland. Der neue Titelträger ebenso. Bei der neunten Auflage der internationalen französischen Meisterschaften in Chartres, rund 70 Kilometer südwestlich von Paris, standen unter 20 Teams aus acht Nationen Vorjahressieger FFC Hagen/TV Lipperode und die Spielgemeinschaft Flying Feet Haspe/TV Lipperode besonders im Fokus, auch wenn beide Teams am Ende förmlich auf dem Zahnfleisch krochen – was dem besonderen Austragungsmodus geschuldet ist. Pro Runde werden, ähnlich wie beim Tennis-Davis-Cup nacheinander ein Einzel, ein Doppel und ein Teamwettbewerb und dann noch einmal ein Doppel und…

Weiter
International 

Drei deutsche Teams bei French Open am Start

Die erste internationale Herausforderung des Jahres steigt für die deutschen Federfußballer vom 6. bis 8. Mai 2017 bei den French Open in Chartres. In der 38.000-Seelen-Gemeinde rund 90 Kilometer südwestlich von Paris werden insgesamt 20 Mannschaften aus Finnland, der Slowakei, Ungarn, Österreich, Italien, Vietnam, Deutschland und Frankreich am Start sein. Wobei der FFC Hagen (Bild) als Titelverteidiger bei den internationalen französischen Meisterschaften besonders im Fokus stehen dürfte. Obschon Nationalspieler David Zentarra nach schwerer Knieverletzung erst seit wenigen Tagen am Ball ist, hofft das Team um Stefan Blank, Max Duchene und…

Weiter
Bundesliga 

Haspe macht wichtigen Schritt Richtung Meisterschaft

Die Wahrscheinlichkeit, dass Titelverteidiger FFC Hagen in dieser Saison die 19. Deutsche Meisterschaft feiern kann, ist nach dem zweiten von vier Rundenspieltagen der Federfußball-Bundesliga stark gesunken. Zwar konnte der deutsche Rekordmeister erstmals seit neun Monaten wieder auf den lange am Knie verletzten Einzel-Europameister von 2014, David Zentarra, zurückgreifen, dennoch ging das Gipfeltreffen gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Flying Feet Haspe in zwei hart umkämpften Sätzen denkbar unglücklich 23:25, 19:21 verloren. „Ich bin einfach noch ein gutes Stück von der Normalform entfernt“, haderte David Zentarra mit seiner noch fehlenden Schnelligkeit. Auch vermag…

Weiter
Einzel 

Favoritensieg bei der DFFB-Einzelrangliste

Die sechs Spieler, die die deutschen Farben bei der Weltmeisterschaft vom 21. bis 28. Juli in Hongkong vertreten werden, dominierten wenig überraschend auch das zweite DFFB-Einzelranglistenturnier der Saison in Hagen. Wobei Einzel-Europameister Torben Nass von Flying Feet Haspe seiner Favoritenstellung vollauf gerecht wurde und ungeschlagen sowie ohne Satzverlust durch den Wettbewerb marschierte. Im Endspiel setzte er sich mit 21:15, 23:21 gegen Philipp Münzner vom TV Lipperode durch. Platz 3 holte sich Noah vom Cronenberger BC. Im kleinen Finale konnte er Christopher Zentarra vom gastgebenden FFC Hagen mit 23:21 21:15 in…

Weiter