Bundesliga 

Lipperode und Haspe punktgleich an der Spitze

Nun hat es auch den TV Lipperode erwischt. Am zweiten Rundenspieltag der Bundesliga kassierten die Ostwestfalen im niedersächsischen Gifhorn im Spitzenspiel gegen den deutschen Meister Flying Feet Haspe beim 18:21, 21:14, 19:21 die erste Saisonniederlage. Zuvor hatte sich Sven Walter, Philipp Grafenstein und Philipp Münzner (Bild oben) locker Gastgeber CP Gifhorn 21:9, 21:7 auf Distanz gehalten. Und auch gegen die zweite Mannschaft der Niedersachsen gab es einen lockeren 21:15, 21:12 Erfolg. Flying Feet Haspe wiederum hatte vor dem Sieg im Spitzenspiel schon eine Zitterpartie zu überstehen. Nur mit viel Glück…

Weiter
Marius Koch - Copyright Karsten-Thilo Raab Bundesliga 

TG Münster büßt die Tabellenführung ein

Ohne den verhinderten Hauptangreifer Thomas Müntefering erhielten die Aufstiegsambitionen der TG Münster am zweiten Rundenspieltag der 2. Bundesliga in Gifhorn einen herben Dämpfer. Gleich im ersten Spiel mussten sich Matthis Brandwitte, Raphael Gardemann und Hendrik Niederholz gegen den CBC Wuppertal 2 mit 21:23, 21:6, 14:21 geschlagen geben. Und auch gegen FF Haspe 2 setzte es beim 17:21, 22:20. 18:21 eine knappe Niederlage. Dafür standen zumindest Siege gegen TV Lipperode 4 (21:3, 21:6) und TV Lipperode 3 (21:12, 21:10) auf der Habenseite. Großer Gewinner des Spieltags war Flying Feet Haspe 3.…

Weiter
Doppel 

Philip Kühne und Torben Nass nicht zu stoppen

Auch beim zweiten DFFB-Doppelranglistenwettbewerb der Saison stand Philip Kühne von Flying Feet Haspe im niedersächsichen Gifhorn ganz oben auf dem Siegerpodest. Diesmal an der Seite seines Mannschaftskollegen Torben Nass, mit dem der WM-Dritte zuletzt 2015 die deutsche Meisterschaft gewann. Im Anschluss an die Vorrunde schalteten die beiden Hasper im Viertelfinale Nationalspielerin Franziska Oberlies (FF Haspe) und Matthis Brandwitte (TG Münster) mühelos mit 21:15, 21:16 aus und entschieden auch das anschließende Halbfinale gegen ihre Vereinskollegen Lina Marie Kurenbach und Marcel Scheffel locker mit 21:12, 21:15 für sich. Im Endspiel warteten dann…

Weiter
DFFB-News 

13 neue Schiedsrichter ausgebildet

Nachdem der Deutsche Federfußballbund bereits im Januar in Hagen unter Leitung von DFFB-Schiedsrichterwart Philip Kühne 25 Aktive zu Schiedsrichtern ausbilden konnte, haben nun in Gifhorn 13 weitere Spielerinnen und Spieler aus vier Vereinen erfolgreich am Schiedsrichterlehrgang teilgenommen. Der Fokus lag dabei einmal mehr sowohl auf der Theorie als auch auf der Praxis. Hintergrund ist, dass der DFFB beschlossen hat, dass ab dieser Saison jeder Verein für jede gemeldete Mannschaft im Spielbetrieb mindestens einen ausgebildeten Schiedsrichter nachweisen muss. Erfolgreich teilgenommen haben: Manuel Messing (TG Münster) David Zentarra (FFC Hagen) Jana Hanschmann (TG…

Weiter
Sem Kostrewa - Copyright Karsten-Thilo Raab Doppel 

20 Doppel kämpfen um Ranglistenpunkte

In der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums im niedersächsischen Gifhorn kämpfen am Samstag, 21. April, ab 10 Uhr beim zweiten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison gleich 20 Doppel um wichtige Ranglistenpunkte und damit um eine gute Ausgangslage für die Deutschen Meisterschaften im November in Münster. Dabei setzt sich der Favoritenkreis aus den „üblichen Verdächtigen“ zusammen: Sowohl die Nationalspieler Philip Kühne und Torben Nass von Flying Feet Haspe als auch Christopher Zentarra vom FFC Hagen  und Sven Walter vom TV Lipperode peilen neben den amtierenden deutschen Meistern Noah Wilke vom Cronenberger BC und Tarik Kaufmann…

Weiter
Schiedsrichterausrüstung - Copyright Karsten-Thilo Raab DFFB-News 

Weiterer DFFB-Schiedsrichterlehrgang in Gifhorn

Unter Leitung von Schiedsrichterwart Philip Kühne hält der Deutsche Federfußballbund am kommenden Samstag, 21. April 2018, im niedersächsischen Gifhorn einen weiteren Schiedsrichterlehrgang für diejenigen ab, die beim ersten Termin im Januar in Hagen verhindert waren.  Die Schulung findet im Anschluss an die DFFB-Doppelrangliste in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums am Brandweg 2 statt. Hintergrund ist, dass der DFFB beschlossen hat, dass ab der Saison 2018 jeder Verein für jede gemeldete Mannschaft im Spielbetrieb mindestens einen ausgebildeten Schiedsrichter nachweisen muss.    

Weiter
DFFB-News 

Deutsche Meisterschaften erstmals nach Münster vergeben

Die TG Münster, die 2017 erstmals Spielerinnen und Spieler zur deutschen Einzel- und Doppelrangliste entsandte und seit diesem Jahr mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb der 2. Bundesliga teilnimmt, wird Ende des Jahres erstmals auch Gastgeber eines bedeutenden Turniers sein. Im TG-Sport- und Verwaltungszentrum an der Lotharingerstraße 17  in Münster werden die Mannen um Abteilungsleiter Thomas Müntefering am Samstag, 10. November 2018, die deutsche Doppelmeisterschaft ausrichten. Tagsdarauf, am Sonntag, 11. November, steigt dann an gleicher Stelle die deutsche Einzelmeisterschaft der Damen und Herren, für die sich die jeweils Besten 16 der…

Weiter
International 

Italian Open steigen Anfang November in Rom

Vier Jahre sind mittlerweile seit den bislang ersten und letzten Italian Open ins Land gegangen. Vom 1. bis 4. November 2018 gibt es nun eine Neuauflage der Internationalen Italienischen Meisterschaften in Rom. Wie bei der Premiere 2014 ist wieder eine Doppelkonkurrenz ausgeschrieben. Gewechselt hat der Austragungsort. Neue Spielstätte ist die A. Santoro Sport Hall an der Via Vertumno. Die Spieltage sind für den 2. und 3. November angesetzt, während der 1. und 4. November als An- und Abreisetag geplant sind. Gespielt wird im Doppel, wobei auch Mixeddoppel an den Start gehen…

Weiter