Aufgebot für WM in Hongkong steht fest

Ungewöhnlich früh musste der Deutsche Federfußballbund das Aufgebot für die Weltmeisterschaft vom 21. bis 28. Juli in Hongkong benennen, da der Meldeschluss gemäß Beschluss des Weltverbandes ISF bereits auf den 31. März datiert wurde. Bei den Damen wurden – nachdem die 126-fache Nationalspielerin Sarah Rüsseler vom FFC Hagen vorzeitig ihren WM-Verzicht erklärt hatte – fünf Spielerinnen nominiert.

Silke Weustermann feiert ihr Comeback im Nationaldress. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Neben den langjährigen Stützen Lina Marie Kurenbach (Bild oben) von Flying Feet Haspe und Tanja Schlette vom TV Lipperode feiert Silke Weustermann vom Cronenberger BC ihr Comeback im Nationalteam. Erstmals berufen wurde hingegen Franziska Schönfeld von Flying Feet Haspe sowie Rieka Tiede von CP Gifhorn.

Einzel-Europameister Torben Nass startet bei der WM in Hongkong. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Bei den Herren setzt der DFFB auf die bewährten Kräfte. David Zentarra, Einzel-Europameister von 2014 und zweimal WM-Dritter im Einzel, laboriert noch immer an den Folgen seiner Knieverletzung aus dem Herbst vergangenen Jahres und steht daher auch bei WM nicht als Spieler zur Verfügung. Angeführt wird das sechsköpfige Herrenteam von Rekordnationalspieler Sven Walter vom TV Lipperode. Mit dabei sind zudem die WM- und EM-erfahrenen Torben Nass und Philip Kühne von Flying Feet Haspe, Noah Wilke vom Cronenberger BC, Christopher Zentarra vom FFC Hagen sowie Philipp Münzner vom TV Lipperode.

Bisherige Länderspieleinsätze

Auch Christopher Zentarra vertritt die deutschen Farben bei der WM. (Foto Karsten-Thilo Raab)
  • Herren: Sven Walter (139), Philipp Münzner (37), Christopher Zentarra, Torben Nass (je 24), Philip Kühne (11), Noah Wilke (3),
  • Damen: Silke Weustermann (119), Tanja Schlette (22), Lina Marie Kurenbach (14).
  • Bislang ohne Einsatz: Franziska Schönfeld, Rieka Tiede.