Einzel 

Franziska Oberlies und Christopher Zentarra siegen im Einzel

„Endlich!“, atmete Christopher Zentarra ebenso glücklich wie erleichtert auf, nachdem ihm beim DFFB-Einzelranglistenturnier in Lippstadt erstmals der Gesamtsieg gelungen war. Ohne Satzverlust marschierte der Nationalspieler durch die Vorrunde, zwang dann im Achtelfinale Tarik Kaufmann von CP Gifhorn 23:21, 21:13 in die Knie und warf im Viertelfinale Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe mit einem knappen 22:20, 21:8 aus dem Rennen. Im Halbfinale musste sich Christopher Zentarra mächtig strecken, um Philipp Graefenstein vom TV Lipperode mit 15:21, 21:11, 21:18 zu bezwingen. Im Finale wartet dann mit Sven Walter (Bild oben) abermals…

Weiter
Doppel 

Packendes Finale der deutschen Doppelrangliste

Während das vierte und letzte DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison in Lippstadt zum Triumphmarsch für Christopher Zentarra und Max Duchene vom FFC Hagen wurde, mussten einige der „Dauerabonnenten“ auf einen Podestplatz diesmal verletzungsbedingt zuschauen oder mit angezogener Handbremse agieren. So waren die Nationalspieler Tanja Schlette und Philipp Münzner vom TV Lipperode ebenso wie David Zentarra vom FFC Hagen zum Zuschauer degradiert. Und die WM-Teilnehmer Philip Kühne (Rückenprobleme) sowie Torben Nass (muskuläre Probleme) von Flying Feet Haspe gingen stark gehandicapt an den Start. Dafür wusste Sven Walter vom TV Lipperode seine Galaform von…

Weiter
Einzel 

Christopher Zentarra auch im Einzel nicht zu stoppen

Doppeltes Novum bei der deutschen Einzelrangliste in Lippstadt: Erstmals konnte sich Christopher Zentarra vom FFC Hagen in die Siegerliste eintragen. Dabei verwies der Nationalspielr in einem hart umkämpften Finale Rekordnationalspieler Sven Walter vom TV Lipperode in drei Sätzen auf den den zweiten Platz. Ein weiteres Novum gab es dann am Ende des kleinen Finales. Hier setzte sich Philipp Graefenstein vom TV Lipperode ein wenig überraschend in drei Sätzen gegen WM-Teilnehmer Noah Wilke vom Cronenberger BC durch und schaffte somit erstmals in seiner Karriere im Einzel den Sprung auf das Podest….

Weiter
Einzel 

Franziska Oberlies gewinnt deutsche Damen-Rangliste

Nationalspielerin Franziska Oberlies hatte beim dritten von insgesamt vier Turnieren um die deutsche Einzel-Rangliste der Damen in Lippstadt Grund zu Jubeln. Die Studentin aus Reihen von Flying Feet Haspe stand am Ende eines hart umkämpften Wettbewerbs ganz oben auf dem Siegerpodest. Dabei verwies die Hasperin Nora Hennböle vom gastgebenden TV Lipperode auf den zweiten Platz. Rang 3 eroberte WM-Teilnehmerin Silker Weustermann vom Cronenberger BC. Bericht folgt. (Foto David Zentarra)

Weiter
Doppel 

Doppelrangliste geht an Max Duchene und Christopher Zentarra

Beim vierten und letzten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison im ostwestfälischen Lippstadt sicherten sich Max Duchene und Christopher Zentarra vom FFC Hagen den Gesamtsieg. Im Finale setzten sich die Volmestädter mit 2:0 Sätzen gegen Rekordnationalspieler Sven Walter und Kai Sauermann vom gastgebenden TV Lipperode durch. Die Bronzemedaille sicherten sich Tobias Tochtrop und Philipp Graefenstein, die ebenfalls für den TV Lipperode am Ball sind. Im kleinen Finale triumphierten sie über die WM-Teilnehmer Lina Marie Kurenbach und Torben Nass von Flying Feet Haspe . Bericht folgt.

Weiter
Einzel Doppel 

Sommerpause endet mit Turnier in Lippstadt

Vier Tage nach dem Ende der Schulferien in Nordrhein-Westfalen endet für die deutschen Federfußballer die Sommerpause mit der DFFB-Doppel- und Einzelrangliste am kommenden Wochenende in Lippstadt. Zunächst steht am Samstag, 2. September, ab 10 Uhr  in der Sporthalle der Nikolaischule an der Ostendorfallee die Doppelkonkurrenz an, für die insgesamt 14 Meldungen vorliegen. Tags darauf steigt dann an gleicher Stelle – ebenfalls ab 10 Uhr – der Einzelwettbewerb mit insgesamt 24 Startern. Nachstehend eine Übersicht über die vorliegenden Meldungen: DFFB-Doppelrangliste Sven Walter – Kai Sauermann (TV Lipperode) Philipp Graefenstein –  Tobias Tochtrop (TV…

Weiter
International 

Auch im Einzel hängen in Ungarn die Trauben hoch

Die 22. Auflage der Hungarian Open im ungarischen Újszász entwickelte sich für die deutschen Federfußballer nicht zur erhofften Erfolgsgeschichte. Als Vorjahresfinalist musste die SG FFC Hagen/TV Lipperode ohne den noch immer an den Folgen einer Knieverletzung laborierenden Nationalspieler David Zentarra bereits im Achtelfinale die Segel streichen. Hier scheiterten Christopher Zentarra, Sven Walter und Stefan Blank unglücklich mit 21:23, 19:21 an Nagykanizsa aus Ungarn. Dafür blieb das Team in der Platzierungsrunde um die Plätze 9 bis 16 ungeschlagen. Nach dem abschließenden 21:16, 21:13 über Pusztaszer Pigler belegten Christopher Zentarra, Sven Walter und…

Weiter
International 

Flying Feet Haspe auf Platz 5 in Ungarn

Die Hungarian Open in Újszász waren für die deutschen Mannschaften keine Erfolgsgeschichte. Die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode, im Vorjahr immerhin erst im Finale gestoppt, musste bereits im Achtelfinale alle Titelträume begraben. Dafür blieb das Team in der Platzierungsrunde um die Plätze 9 bis 16 ungeschlagen. Nach dem abschließenden 21:16, 21:13 über Pusztaszer Pigler belegten Christopher Zentarra, Sven Walter und Stefan Blank den neunten Rang im Gesamtklassement.  Die Spielgemeinschaft Flying Feet Haspe/TV Lipperode/FFC Hagen um Max Duchene und Franziska Oberlies konnte nach dem verletzungsbedingten Aus von Philipp Münzner in der Platzierungsrunde…

Weiter
International 

Nur Haspe erreicht Viertelfinale in Ungarn

Am ersten Tag der Hungarian Open im ungarischen Újszász gab sich der Vorjahresfinalist SG FFC Hagen/TV Lipperode (Bild) in der Vorrunde keine Blöße. Das Team um Christopher Zentarra, Sven Walter, Stefan Blank und David Zentarra landete drei souveräne 2:0 Erfolge. Zunächst bezwang das Quartett Csikrákos locker 21:2, 21:2, Újszász Obsuszt 21:10, 21:13 und Ùjszász Hartyáni 21:13, 21:14. Im Achtelfinale kassierte das Quartett schließlich eine bittere 21:23, 19:21 Niederlage gegen Nagykanizsa und musste somit alle Titelträume vorzeitig begraben. Nicht minder erfolgreich startete Flying Feet Haspe in das Turnier. Das an Nummer…

Weiter
International 

Drei deutsche Teams reisen zu den Hungarian Open

Knapp zwei Wochen nach der WM in Hongkong steht das nächste internationale Highlight für die deutschen Federfußballer an. Im ungarischen Újszász steigen vom 12. bis 15. August die Hungarian Open. Bei der 22. Auflage der internationalen ungarischen Meisterschaften hoffen auch die Federfußballer aus Deutschland wieder ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden zu können. Nachdem die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode im Vorjahr erst im Finale scheiterte, gehört das Team um Christopher Zentarra, Stefan Blank (Bild oben) und der Bronzemedaillengewinner von Hongkong, Sven Walter, als Nummer 2 der Setzliste wieder mit…

Weiter