Bundesligafinale steigt Sonntag in Lippstadt

Man muss vermutlich kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass der FFC Hagen am Sonntag, 25. September, seinen 18. DM-Titel einfahren wird. Beim Saisonfinale der Bundesliga in Lippstadt stehen zumindest alle Zeichen auf einen neuerlichen Erfolg des Rekordmeisters. Das Team mit David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra führt die Tabelle derzeit mit vier Zählern an und hat zudem das mit Abstand beste Satz- und Punktverhältnis.

Zwar trifft das Duo im Spitzenspiel noch auf Verfolger Flying Feet Haspe, doch selbst bei einer Niederlage dürfte die deutsche Meisterschaft weitgehend sicher sein. Zumal ansonsten mit den Partien gegen den FFC Hagen 3, TV Lipperode 3, CP Gifhorn 2 und CP Gifhorn durchaus lösbare Aufgaben auf die Volmestädter warten.

Hinzu kommt, dass die Hasper um Torben Nass, Philip Kühne und Marcel Scheffel (Bild) auch noch das Spitzenspiel gegen den amtierenden deutschen Vizemeister TV Lipperode mit Philipp Münzner, Sven Walter und Philipp Graefenstein bestreiten muss. Der Sieger dieses Duell dürfte beste Karten auf Platz 2 besitzen.

Im Kampf um Platz 4 zeichnet sich ein Dreikampf zwischen dem TV Lipperode 2, dem Cronenberger BC und CP Gifhorn ab, die jeweils nur zwei Zähler auseinander liegen.

Gespielt wird ab 10 Uhr in der Sporthalle der Nikolaischule an der Ostendorfallee 2 in Lippstadt. Der Eintritt ist frei.