DFFB gibt EM-Aufgebot bekannt

Fristgerecht hat der Deutsche Federfußballbund mit Blick auf die Europameisterschaft vom 22. bis 25. Oktober 2016 im ungarischen Kistelek seinen Kader bekannt gegeben und dem europäischen Dachverband, der SFE, gemeldet. Im Herren-Einzel erhält der amtierende Europameister David Zentarra, der in diesem Jahr national ungeschlagen ist, die Gelegenheit, seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Zudem startet der WM-Dritte wie bei der EM 2014 im polnischen Pustków-Osiedle im Doppel an der Seite seinen langjährigen Partners Sven Walter vom TV Lipperode. Und wie vor zwei Jahren, als es zur Silbermedaille reichte, hofft das Duo wieder bei der Vergabe von Edelmetall ein ernstes Wörtchen mitzureden.

Steht vor seinen dritten großen Turnier nach der EM 2012 und der WM 2013: Christopher Zentarra (Foto Karsten-Thilo Raab)
Steht vor seinen dritten großen Turnier nach der EM 2012 und der WM 2013: Christopher Zentarra (Foto Karsten-Thilo Raab)

In der Mannschaft vertreten Stefan Blank, Christopher Zentarra und David Zentarra vom FFC Hagen sowie Rekordnationalspieler Sven Walter vom TV Lipperode und Torben Nass von Flying Feet Haspe die deutschen Farben. Auch hier ist eine Medaille fest im Blick. Für Stefan Blank, der bereits 2002 WM-Vierter im Einzel wurde, ist es der erste Einsatz in der Nationalmannschaft seit dem Jahre 2004.

Um die vorderen Ränge möchte auch das deutsche Mixed-Doppel mit Lina Marie Kurenbach und Torben Nass von Flying Feet Haspe mittspielen. Weniger aussichtsreich dürften derweil die deutschen Damen an den Start gehen. Zumal mit Rekordnationalspielerin Sarah Rüsseler vom FFC Hagen, die aus privaten Gründen auf die EM-Teilnahme verzichtet, und der verletzten Tanja Schlette vom TV Lipperode zwei langjährige Stützen der DFFB-Auswahl nicht mit nach Ungarn reisen. Auch Nathalie Kröner vom FFC Hagen muss berufsbedingt passen, während sich Nachwuchstalent Franziska Schönfeld von Flying Feet Haspe zeitgleich auf einer Studienreise befinden wird.

Zum zweiten Mal bei einer EM dabei: Torben Nass (Foto Karsten-Thilo Raab)
Zum zweiten Mal bei einer EM dabei: Torben Nass (Foto Karsten-Thilo Raab)

Damit erhält Franziska Oberlies von Flying Feet Haspe, die 2015 DM-Dritte war, die Chance, im Einzel anzutreten. Die großen Favoritinnen kommen hier aus Polen und Ungarn. Außerdem startet Franziska Oberlies gemeinsam mit Lina Marie Kurenbach im Doppel. Auch hier dürften die Trauben hoch hängen.

Mit nach Ungarn reisen daneben als Teamleader Philipp Graefenstein vom TV Lipperode und sein Vereinskollege Philipp Münzner, der als Schiedsrichter fungieren wird.

Länderspieleinsätze des EM-Kaders

Sven Walter (TV Lipperode, 128 Spiele), David Zentarra (FFC Hagen, 67), Stefan Blank (FFC Hagen, 60), Christopher Zentarra (FFC Hagen, 13), Torben Nass (Flying Feet Haspe, 11), Lina Marie Kurenbach (Flying Feet Haspe, 5), Franziska Oberlies (Flying Feet Haspe, 4).