Einzel 

Diana Ruttar gewinnt ihr erstes Turnier 2009

Nachdem Diana Ruttar (SV Haspe 70) in allen Turnieren des Jahres 2009 nur den dritten Platz erringen konnte, gelang ihr nun beim vierten und letzten Qualifikationsturnier der erste Gesamtsieg. Da die Deutsche Meisterin Silke von Rüden (CBC Wuppertal) wegen einer Leistenzerrung nicht zu dem Lippstädter Turnier gemeldet hatte, war der Weg frei um die Karten neu zu mischen. Nachdem Diana Ruttar in der Vorrunde Jasmin Schimossek (21:11, 21:16) vom TuS Hilden, Farina Hatzfeld (21:9, 21:8) vom TV Lipperode, Eva Graefenstein (21:15, 21:13) vom TV Lipperode, Merit Bittermann (21:5, 21:8) vom FF Heidelberg ausgeschaltet hatte, konnte sie im Halbfinale auch Katharina Schütz (FFC Hagen) mit 21:10, 21:14 in die Schranken verweisen. Im Endspiel traf sie auf Sarah Walter (FFC Hagen), die neue Nr.1 der deutschen Rangliste. Diana Ruttar konnte den ersten Satz relativ klar mit 21:16 gewinnen, ließ den zweiten Satz allerdings etwas zu locker angehen und verlor mit 21:14. Im dritten und entscheidenden Satz konnte sie sich aber wieder voll konzentrieren und gewann mit 21:18. Platz 3 ging an Eva Graefenstein, die sich mit 21:19, 9:21 und 21:18 gegen Katharina Schütz durchsetzen konnte.
Bei den Männern gelang David Zentarra (FFC Hagen) im vierten Turnier der Saison der vierte Sieg. Gegen seinen Vereinskollegen Sven Walter setzte er sich im Endspiel klar in zwei Sätzen (21:6, 21:17) durch. Den dritten Platz erkämpfte sich Oliver Loewen (SV Haspe 70). Im kleinen Finale benötigte er drei Sätze (7:21, 21:13 und 21:14) gegen Philipp Münzner vom TV Lipperode.

Auch bei dem am Vortag stattgefundenen Doppelturnier zeigten sich Hagener und Hasper Spieler in Topform. Platz 1 belegte das Duo Michael Kowallik(FFC Hagen)/Sven Henneböle (TV Lipperode). Platz 2 ging an David Zentarra (FFC Hagen)/Betül Günay (CBC Wuppertal). Platz 3 belegte das Hasper Team Oliver Loewen/Torben Nass vor dem Lippstädter Team Philipp Münzner/Tobias Tochtrop.

Weitere interessante Beiträge