Doppel 

Doppelranglistensieg für Christopher Zentarra und Stefan Blank

Christopher Zentarra und Stefan Blank vom gastgebenden FFC Hagen wussten beim vierten und letzten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison, das gleichzeitig als letzter Qualifikationswettbewerb für die deutsche Meisterschaft im November in Münster galt, den Heimvorteil optimal zu nutzen. In der Käthe-Kollwitz-Sporthalle blieben die nationalen Titelträger von 2016 ohne Satzverlust und trugen sich souverän in die Siegerliste ein. Im Anschluss an die Vorrunde konnten im Viertelfinale Manuel Messing von der TG Münster und Philipp Graefenstein vom TV Lipperode mühelos 21:10, 21:10 bezwungen werden.

Max Duchene und Thomas Müntefering (Hintergrund) erkämpften Platz 5.

Im Halbfinale kam es dann zum vereinsinternen Duell mit Florian Krick und Karsten-Thilo Raab, die letztlich mit 21:18, 21:15 auf Distanz gehalten werden konnten. Im Endspiel bewiesen Christopher Zentarra und Stefan Blank abermals Siegeswillen und entzauberten WM-Teilnehmer Noah Wilke und Christian Weustermann vom Cronenberger BC klar mit 21:18, 21:12.

Philipp Münzner belegte mit Adrienn Turi den sechsten Rang.

Platz 3 eroberten die Nationalspieler Philip Kühne und Franziska Oberlies von Flying Feet Haspe. Im kleinen Finale setzten sie sich mit 21:18, 21:14 gegen Florian Krick und Karsten-Thilo Raab durch. „Zum vierten Mal Vierter in dieser Saison! Mehr Konstanz geht kaum“, flachste ein enttäuschter Florian Krick nach der neuerlichen Niederlage im Spiel um Platz 3.

Andre Lang versucht den Angriff von Manuel Messing abzuwehren.

Auf Rang 5 schoben sich Max Duchene vom FFC Hagen und Thomas Müntefering von der TG Münster nach einem abschließenden 21.16, 21:17 Sieg über Adrienn Turi von Flying Feet Haspe und Philipp Münzner von der TG Münster. Im Spiel um Platz 7 setzten sich Raphael Gardemann von der TG Münster und Sven Walter vom TV Lipperode 21:14, 21:16 gegen Manuel Messing und Philipp Graefenstein durch.

Christian Weustermann und Noah Wilke wurden im Finale gestoppt.

Derweil schoben sich Kathrin Schlomm und Arne Twer vom FFC Hagen durch einen klaren 21:11, 21:12 Erfolg über Marius Koch und Fabian Plate vom Cronenberger BC auf Platz 9.

Weitere interessante Beiträge