EM-Titel krönt Nass-Gala

Getreu dem Motto „Das Beste zum Schluss“ hat Torben Nass von Flying Feet Haspe zum Abschluss der Europameisterschaft im ungarischen Kistelek für einen famosen Paukenschlag gesorgt. Mit 21:12, und 21:18 deklassierte er im Endspiel Rekordeuropameister Gabor Toth aus Ungarn und setzte sich im Einzel die EM-Krone auf. Eine fast schon märchenhafte Geschichte. Denn Torben Nass war im Einzel überhaupt nur zum Einsatz gekommen, weil Titelverteidiger David Zentarra mit einer Knieverletzung passen musste. Und nun stellt Deutschland zum zweiten Mal in Folge den Europameister in der Königsdisziplin! Sensationell! Bericht folgt! (Foto Philipp Graefenstein)