German Open 2019International 

Fünf Nationen zu den German Open erwartet

Für drei Tage wird die Karl-Adam-Sporthalle im Hagener Stadtteil Vorhalle zum Mekka der europäischen Federfußball-Elite. Zum nunmehr 15. Mal steigen vom 19. bis 21. Oktober mit den German Open die internationalen deutschen Meisterschaften. Gastgeber FFC Hagen erwartet rund 100 Teilnehmer aus fünf Nationen.

„Das Feld fällt in diesem Jahr deutlich kleiner aus, da erst vor wenigen Wochen die Weltmeisterschaft in Frankreich stattgefunden haben und viele Nationen einfach nicht das Geld für die neuerlichen Reisekosten aufbringen können“, verweist Hauptorganisator David Zentarra auch auf die Tatsache, dass zeitgleich die Asian Games stattfinden. Dies wiederum führt dazu, dass Top-Nationen wie Vietnam, China und Hongkong in diesem Jahr passen mussten. Dafür hat sich mit Kamerun erstmals ein Team aus Afrika angesagt.

„Ob dies wirklich klappt ist offen, noch liegt kein Visum vor“, hofft Zentarra, dass die Afrikaner rechtzeitig grünes Licht für die Teilnahme erhalten. Sollte Kamerun in letzter Minute absagen müssen, sind immerhin noch 25 Mannschaften am Start. Diese stehen sich am Samstag und Sonntag jeweils ab 9 Uhr im Teamwettbewerb gegenüber. Am Montag folgt dann die Entscheidung im Doppel. Hier liegen 35 Meldungen vor.

Neben den traditionell starken Ungarn – und hier in diesem Jahr dem Team aus Nagykanisza – dürfte auch der frisch gebackene deutsche Meister FFC Hagen mit David Zentarra, Christopher Zentarra, Stefan Blank, Max Duchene ein ernsthaftes Wort um die Titelvergabe mitreden. Zum Favoritenkreis dürfte daneben die SG Flying Feet Haspe/Slowakei mit den WM-Teilnehmern Torben Nass, Sebastian Költhö und Philip Kühne, der TV Lipperode mit Sven Walter, Kai Sauermann, Philipp Münzner, Tobias Tochtrop sowie Újszász aus Ungarn um Rekordeuropameister Gabor Tóth, Gabór Csabai, Marin Kökény, Marió Kanalas und János Fehér zählen. Um einen der vorderen Plätze bewerben sich zudem die SG CP Gifhorn/Cronenberger BC mit Tarik Kaufmann, Sem Kostrewa und Noah Wilke) sowie die SG FFC Hagen/TV Bühlertal mit Florian Krick, Karsten-Thilo Raab und András Malik.

Das Teilnehmerfeld der 15. German Open

  • Frankreich (June Wade, Firmin Caubert, Thomas Carré, Etienne Séche)
  • Frankreich 2 (Leo Hernandez, Yanis Mejri, Xavier Joudiou)
  • Frankreich 3 (Geal Blais, Laeticia Beccani, Ló Bertrand)
  • Frankreich 4 (Nicolas Lemmer, Adrie Yaich, Danny Doan)
  • Nagykanisza (Benett Baranyai, Endre Takács, Farkas Balázs, Lukács Benedek)
  • Újszász (Gabor Tóth, Gabór Csabai, Marin Kökény, Marió Kanalas, János Fehér)
  • Ùjszász 2 (Boglárka Dobzi, Evelin Kovács, Vivien Csák, Dorka Szaszkó, Ersébet Hornyák)
  • SG Flying Feet Haspe/Slowakei (Torben Nass, Sebastian Költhö, Philip Kühne)
  • SG Flying Feet Haspe 2/TV Lipperode (Franziska Oberlies, Lina Marie Kurenbach, Daniel Nass)
  • Flying Feet Haspe 3 (Patricia Kovacs, Franziska Schönfeld, Thore Riepe)
  • TG Münster (Thomas Müntefering, Manuel Messing, Hendrik Niederholz)
  • SG TG Münster/TV Lipperode (Birgit Woermann, Raphael Gardemann, Ruben Kleinkorres, Matthis Brandwitte)
  • TV Bühlertal (Eszter Malik-Lukacs, Peter von Rüden, Szilárd Szikai, Thomas Lämmle)
  • SG CP Gifhorn/Cronenberger BC (Tarik Kaufmann, Sem Kostrewa, Noah Wilke)
  • CP Gifhorn (Maria Zachou, Ronny Helmut, Janina Kolmer, Vanessa Deutschendorf)
  • CP Gifhorn 2 (Eren A.-Oglou, Lava Byambaa, Falk Jander, Hanna Rademacher, Tanja Gnennaya)
  • CBC Wuppertal (Fabian Plate, Zi Yang Feng, Robert Dienemann, Christopher Berges)
  • TV Lipperode (Sven Walter, Kai Sauermann, Philipp Münzner, Tobias Tochtrop)
  • FFC Hagen (David Zentarra, Christopher Zentarra, Stefan Blank, Max Duchene)
  • SG FFC Hagen/TV Bühlertal (Florian Krick, Karsten-Thilo Raab, András Malik)
  • FFC Hagen 3 (Arne Twer, Kathrin Schlomm, Marius Stupp)
  • FFC Hagen 4 (Tim Blaga, Carolin Hildebrand, Thomas Lam, Jan Hendriek Siewert)
  • FFC Hagen 5 (Yong Kang Wong, Nina Twer, Rene Figge)
  • FFC Hagen 6 (Andre Lange, , Frida Varga, Evelin Kovacs)

 

Das Teilnehmerfeld für die Doppelkonkurrenz

  • Christopher Zentarra – Stefan Blank (FFC Hagen)
  • Sven Walter – David Zentarra (TV Lipperode/FFC Hagen)
  • Arne Twer – Matthis Brandwitte (FFC Hagen/TG Münster)
  • Philipp Graefenstein – Kai Sauermann (TV Lipperode)
  • Philip Kühne – Torben Nass (Flying Feet Haspe)
  • Patricia Kovacs – Thore Riepe (Flying Feet Haspe)
  • Lina Marie Kurenbach – Franziska Oberlies (TV Lipperode)
  • Adrienn Turi – Franziska schönfeld (Flying Feet Haspe)
  • Thomas Müntefering – Manuel Messing (TG Münster)
  • Birgit Woermann – Ruben Kleinkorres (TV Lipperode/TG Münster)
  • Danny Doan – Adrienn Yaich (Franreich)
  • Yanis Mejri – Xavier Joudiou (Frankreich)
  • Leo Hernandez – Gael Blais (Frankreich)
  • Leo Bertrand – Laeticia Becanni (Frankreich)
  • June Wade – Firmin Caubert (Frankreich)
  • Etienne Seche – Thomas Carré (Frankreich)
  • Kathrin Schlomm – Max Duchene (FFC Hagen)
  • Andre Lange – Frida Varga (FFC Hagen)
  • Endre Takács – Balsz Farkas (Ungarn)
  • Sebastian Költhö – Gabor Toth (Slowakei/Ungarn)
  • Lukacs Benedek – Benett Baranyi (Ungran)
  • Dorka szaszko – Erzsebet Hornyak (Ungarn)
  • Vivien Csál – Boglárka Dobozi (Ungarn)
  • Martin Kökény – Mário Kanalas (Ungarn)
  • Evelin Kovacs – Gabor Csabai (Ungarn)
  • Rene Figge – Yong-Kang Wong (FFC Hagen)
  • Florian Krick – András Maik (FFC Hagen/TV Bühlertal)
  • Karsten-Thilo Raab – Daniel Nass (Flying Feet Haspe)
  • Sziliard Sikrai – Thomas Lämmle (TV Bühlertal)
  • Noah Wilke – NN (Cronenberger BC)
  • Nina Twer – NN (FFC Hagen)

Liveübertragung im WDR-Fernsehen

Das WDR-Fernsehen stimmt am Freitag, 18. Oktober, zwischen 19.30 und 20 Uhr im Rahmen der „Aktuellen Stunde“ aus Dortmund mit einer Liveberichterstattung vom freien Training in der Karl-Adam-Halle auf die German Open ein.

Weitere interessante Beiträge