International 

Ganz großer Sport: Sarah Walter gewinnt Hungarian Open

Mit einem Paukenschlag gingen die 19. Hungarian Open in Újszász zu Ende: Sarah Walter (Bild Mitte) vom FFC Hagen konnte sich überraschend klar den Titel im Einzel sichern. Im Endspiel setzte sie sich gegen die Ungarin Annett Joo mit 21:14, 21:18 durch. Damit sicherte sich die EM-Dritte zum dritten Mal nach 2010 und 2011 den Einzeltitel beim bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb.

Eine herbe Enttäuschung gab es unterdessen für David Zentarra, Für den frisch gebackenen Europameister war bereits im Achtelfinale Schluss. Hier scheiterte der Nationalspieler, der einen rabenschwarzen Tag erwischte und sich allein zehn Angabenfehler pro Satz leistete, am Ungarn Sando Becskereki. Ein genauer Bericht folgt.

Zum Bild: Hatten zum Schluss doch noch Grund zu feiern: Die deutschen Spieler um die Hungarian-Open-Siegerin Sarah Walter. (Foto: Uwe Walter)

Weitere interessante Beiträge