Jubiläum beim FFC Hagen – Europas ältester Federfußballverein wird 25

Am 1. September 1991 wurde in Hagen ein Stück europäische Sportgeschichte geschrieben. Unter dem Vorsitz von Harald Felgenhauer gründete sich damals der FFC Hagen als Europas erster Federfußballverein. Dieser war aus einer Gruppe von Sportbegeisterten hervorgegangen, die während der Trainingszeiten der Badmintonabteilung des VfL Eintracht Hagen seit 1990 spielte und übte. Um einen Spielbetrieb ins Leben rufen zu können, teilte sich die Gruppe auf. Ein Teil rief den FFC Hagen ins Leben, der andere Teil wurde wenig später als eigenständige Abteilung in den VfL Eintracht Hagen integriert.

Und der FFC Hagen sollte in jeglicher Hinsicht Schrittmacher der in Europa noch jungen Sportart sein. Bis heute sammelte der Verein in den verschiedenen Disziplinen nicht weniger als 130 Titel und Medaillen bei deutschen Meisterschaften. Zudem ist der FFC seit Einführung des Bundesligaspielbetriebs immer mit mindestens einer Mannschaft im nationalen Oberhaus am Ball. Dazu stellte der Verein bis dato nicht weniger als 24 Nationalspieler bei den Damen und Herren. Für die größten internationalen Erfolge des FFC und des Deutschen Federfußballbundes sorgte dabei David Zentarra, der 2014 Europameister im Einzel wurde und bislang zweimal WM-Dritter im Einzel werden konnte.

Sportlich begeht der FFC Hagen am ersten Oktober-Wochenende in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle das 25-jährige Bestehen als Europas ältester Federfußballverein. Auf dem Programm stehen am Samstag, 1. Oktober, ein Doppelturnier und am Sonntag, 2. Oktober, ein Mannschaftswettbewerb. Für das Doppel haben 39 Paare aus fünf Nationen gemeldet – darunter zahlreiche EM- und WM-Teilnehmer und -Medaillengewinner aus Ungarn, Frankreich, Finnland, Österreich und Deutschland. Im Mannschaftswettbewerb treten dann insgesamt 25 Teams an.

Meldungen für den Doppelwettbewerb

David Zentarra / Sven Walter (FFC Hagen – TV Lipperode)

Philipp Graefenstein / Danilo Hitzfeld (TV Lipperode)

Philipp Münzner / Tobias Tochtrop (TV Lipperode)

Noah Wilke / Tarik Kaufmann (CBC Wuppertal – CP Gifhorn)

Maria Zachou / Sem Kostrewa (CP Gifhorn)

Eren A. Oglou / Hanna Rademacher (CP Gifhorn)

Christian Weustermann / Silke Weustermann (CBC Wuppertal)

Robert Dienemann / NN (CBC Wuppertal)

Torben Nass / Philip Kühne (FF Haspe)

Lina Kurenbach / Franziska Oberlies (FF Haspe)

Marcel Scheffel / Daniel Nass (FF Haspe)

Thore Riepe / Patricia Kovacs (FF Haspe)

Christopher Zentarra / Stefan Blank (FFC Hagen)

Florian Krick / Karsten Thilo Raab (FFC Hagen)

Constantin Trimborn / Kushtrim Mekolli (FFC Hagen)

Arne Twer / Max Duchene (FFC Hagen)

Robin Weber / NN (FFC Hagen)

Frida Varga / NN (FFC Hagen)

Vanessa Kröner / Marion Weber (FFC Hagen)

Sarah Rüsseler / Yvo Rüsseler (FFC Hagen)

Marvin Litwak / Thomas Kuroczkin (FFC Hagen)

Huong / Quang (Frankreich)

Ayman Moussa / Xavier Joudiou (Frankreich)

June Wade / Etienne Gastineau (Frankreich)

Alexandre Mariottini / Sven Henneböle (Frankreich – TV Lipperode)

François Grignard / Anthony Nguyen (Frankreich)

Nicolas Lemmer / Dany Doan (Frankreich)

Christophe Coudre / Théotime Nadot (Frankreich)

Yassin Arezki / Justine Moreno (Frankreich)

Gael Blais / Laetitia Beccani (Frankreich)

Teemu Marjamäki / Petri Väkeväinen (Finnland)

Kare Jantunen / Pekka Marjamäki (Finnland)

Peter Sipos / Adrienn Varga (Ungarn)

Daniel Hartyanyi / Pintacsi Laszlo (Ungarn)

Zoltán Kökény/ Balázs Farkas (Ungarn)

József Bolyós / János Fehér (Ungarn)

Renátó Kanalas / Patrik Tamás (Ungarn)

Benett Baranyai / Gabor Toth (Ungarn)

Michael Holzapfel / Camtu Holzapfel (Österreich)

 

Meldungen für den Mannschaftswettbewerb

Philipp Münzner, Philipp Graefenstein, Sven Walter (TV Lipperode 1 -Deutschland)

Kai Sauermann, Tobias Tochtrop , Max Duchene (TV Lipperode 2/FFC Hagen – Deutschland)

David Zentarra, Christopher Zentarra, Stefan Blank (FFC Hagen 1 – Deutschland)

Florian Krick, Karsten Thilo Raab, Dimitrios Toggas Wolfgang Nass (FFC Hagen 2/Flying Feet Haspe – Deutschland)

Arne Twer, Kushtrim Mekolli, Constantin Trimborn (FFC Hagen 3 – Deutschland)

Vanessa Kröner, Marion Weber, Robin Weber (FFC Hagen 4 – Deutschland)

Sarah Rüsseler, Yvo Rüsseler, NN (FFC Hagen 5 – Deutschland)

Torben Nass, Philip Kühne, Marcel Scheffel (FF Haspe 1 – Deutschland)

Lina Kurenbach, Franziska Oberlies, Daniel Nass (FF Haspe 2 – Deutschland)

Thore Riepe, Patricia Kovacs, Noelle Nass (FF Haspe 3 – Deutschland)

Christian Weustermann, Noah Wilke, Christopher Berges (CBC Wuppertal – Deutschland)

Silke Weustermann, Maria Zachou, Betül Günay (SG Cronenberger BC/CP Gifhorn/FFC Hagen – Deutschland)

Eren A. Oglu, Hanna Rademacher, Lkhagvadroj Byambaa (CP Gifhorn 2 – Deutschland)

Tarik Kaufmann, Sem Kostrewa, Ronny Helmut (CP Gifhorn 1 – Deutschland)

Ayman Moussa, Xavier Joudiou, François Grignard (Paris 1 – Frankreich)

Alexandre Mariottini, Etienne Gastineau, Nicolas Lemmer (Paris 2 – Frankreich)

Christophe Coudre, Dany Doan, Frida Varga (Paris 3 / FFC Hagen – Frankreich / Deutschland)

Théotime Nadot, June Wade, Quang, Huong (Paris 4 – Frankreich)

Anthony Ngyuen, Yassin Arezki, Justin Moreno (Marseille 1 – Frankreich)

Laetitia Beccani,Gael Blais, Benett Baranyai (Marseille 2 – Frankreich)

Michael Holzapfel, Camtu Holzapfel, NN (Mönchhof 1 – Österreich)

Teemu Marjamäki, Petri Väkeväinen, Kare Jantunen, Pekka Marjamäki (Helsinki – Finnland)

József Bolyós, Balázs Farkas, Zoltán Kökény (Ujszasz 1 – Ungarn)

Peter Sipos, Daniel Hartyanyi, Pintacsi Laszlo, Adrienn Varga (Ujszasz 2 – Ungarn)

János Fehér, Renátó Kanalas, Patrik Tamás (Ujszasz 3 – Ungarn)