Einzel 

Niemals aufgeben…

David Zentarra haderte mit sich und seiner Leistung. Der Deutsche Federfußball-A-Jugend-Meister vom FFC Hagen schimpfte sich selbst aus, ärgerte sich über verlorene Bälle im Endspiel des dritten Einzelranglistenturniers der Saison in Wuppertal. Mit drei, vier Punkten lag Zentarra gegen Lokalmatador Tobias Haumann im Rückstand, kam nicht näher heran. Bis zum 12:16 aus seiner Sicht. Jetzt holte er Bälle, die er zuvor nicht mehr erreicht hatte, machte Punkt um Punkt zum 16:16. Tobias Haumanns 17:16-Führung war seine letzte im ganzen Match, denn David Zentarra war jetzt nicht mehr aufzuhalten. Mit 21:17 Punkten holte er sich den ersten Durchgang, ließ mit 21:7 in Satz Nummer zwei nichts mehr anbrennen.

Für den Hagener war es der zweite Turniererfolg der Saison. Beim Turnier im Sportzentrum Küllenhahn verzeichnete Gastgeber Cronenberger BC eine Rekordbeteiligung. Daneben waren die Wuppertaler natürlich auch über den zweiten Platz ihres Spielers Tobias Haumann hoch erfreut. Er hatte auch in Abwesenheit des Einzelmeisters Michael Kowallik in der Vorschlussrunde mit Sven Walter einen weiteren Akteur des Mannschaftsmeisters FFC Hagen I aus dem Turnier geworfen, während David Zentarras Weg ins Endspiel über Sebastian Daemgen (FF Heidelberg) führte.

Weitere interessante Beiträge