International 

Hongkongs Jugend-Nationalteam zu Gast in Hagen

Sechs Tage lang war die Jugend-Nationalmannschaft aus Hongkong zu Gast bei Europas ältestem Federfußballverein, dem FFC Hagen. Unter Leitung des Trainerteams um David Zentarra, Tim Blaga, Christopher Zentarra und Max Duchene absolvierten die jungen Asiaten ein intensives Trainingslager mit zwei dreistündigen Einheiten pro Tag. Auf dem Programm standen neben Federfußball-spezifischen Übungen auch Koordinations- und Ausdauertraining am Hengsteysee. Abseits des straffen Trainingsprogramms lernten die Nachwuchstalente nicht nur Hagen kennen, sondern absolvierten gemeinsam mit dem Trainerteam Ausflüge nach Düsseldorf und Köln, wo neben dem Dom auch das Schokoladenmuseum besucht wurde.

Weiter
Aktuelles 

Federfußball bei Wälzholz-Kinderweihnachtsfeier

Gemeinsam Werbung für den Federfußball haben Aktive aus Reihen des FFC Hagen und von Flying Feet Haspe im Rahmen der traditionellen Kinderweihnachtsfeier von C.D. Wälzholz betrieben. In der Nahmerhalle in Hohenlimburg demonstrierten David Zentarra, Tim Blaga, Kathrin Zentarra, Lucia Vittoria Donnici, Franziska Oberlies, Torben Nass und Philip Kühne verschiedene Techniken und Spielformen. Auch Wäzholz-Geschäftsführer Henrik Junius wurde miteinbezogen und durfte im Anzug erste Erfahrungen mit dem Ball, der nicht wegrollt, sammeln. Im Anschluss konnten auch die rund 290 anwesenden Kinder bei verschiedenen Mitmachaktionen Federfußball ausprobieren.

Weiter
Einzel 

David Zentarra beendet perfekte Saison mit weiterem DM-Titel

Mehr Ausrufezeichen lassen sich binnen einer Saison wohl kaum setzen. Nach dem Gewinn der German Open mit der Mannschaft und im Doppel sowie dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit der Mannschaft und im Doppel setzte sich David Zentarra vom FFC Hagen nun auch im Einzel die nationale Federfußball-Krone auf – und dies zum nunmehr siebten Mal. Bei der DM in Wuppertal siegte der Europameister von 2014 in einem hart umkämpften Finale mit 15:21, 21:17, 21:8 gegen seinen Bruder und Doppelpartner Christopher Zentarra. Wobei Letzterer auf die gesamte Saison gesehen nur…

Weiter
Doppel 

Zentarra-Brüder krönen sich zum Deutschen Doppelmeister

Ihre Galaform vom Triumph bei den German Open im Oktober konnten die Brüder David Zentarra und Christopher Zentarra perfekt konservieren. Bei den Deutschen Meisterschaften im Doppel in Wuppertal knüpften die beiden Nationalspieler aus Reihen des FFC Hagen nahtlos an ihre famose Leistung an und setzten sich ungeschlagen die nationale Krone auf. Das Nachsehen hatten die Titelverteidiger Torben Nass und Philip Kühne vom Lokalrivalen Flying Feet Haspe, die sich diesmal mit dem zweiten Platz zufriedengeben mussten. Bronze ging an Noah Wilke und Christian Weustermann vom Cronenberger BC. Im Anschluss an die…

Weiter
Aktuelles 

Zentarra-Brüder triumphieren auch im Doppel

Nach dem Sieg im Mannschaftswettbewerb setzten sich die Brüder David und Christopher Zentarra vom gastgebenden FFC Hage auch im Doppel bei den 16. German Open in der Karl-Adam-Sporthalle in Hagen die Krone auf. In einem hochklassigen und über weite Strecken ausgeglichenen Finale der Internationalen Deutschen Meisterschaften bezwangen die Zentarras die Ungarn Gábor Tóth und Martin Kökény vom Újszászi VVSE 21:19, 21:18. Bronze ging an Benett Baranyai und Gergö Horváth von Nagykanizsa ZSE (Ungarn) vor Torben Nass und Philip Kühne von Flying Feet Haspe. Bericht folgt.

Weiter
Mixed 

Erstmals DM-Gold für Maria Zachou und Noah Wilke

Maria Zachou von CP Gifhorn und Noah Wilke vom Cronenberger BC heißen die neuen deutschen Meister im Mixed-Doppel. Im Endspiel bei der DM-Endrunde in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen setzte sich das Duo mit 22:20, 21:16 gegen Kathrin Zentarra und David Zentarra vom gastgebenden FFC Hagen durch. Bronze ging an die Titelverteidiger Franziska Oberlies und Philip Kühne von Flying Feet Haspe. Schon in der Gruppenphase mussten die späteren Titelträger Zachou/Wilke gegen das Ehepaar Zentarra ran und zogen mit 20:22, 18:21 den Kürzeren. Dennoch qualifizierten sich die beiden für das anschließende Halbfinale…

Weiter
Einzel 

Historisch: Eheleute Zentarra siegen in Einzelkonkurrenz

David Zentarra vom FFC Hagen hatte bei der 3. DFFB-Einzelrangliste in Lippstadt die Nase vorn. In einem packenden Finale zweier ehemaliger Europameister setzte sich der Nationalspieler mit 21:19, 21:18 gegen Torben Nass von Flying Feet Haspe durch. Letzterer hatte im Halbfinale seinen Doppelpartner Philip Kühne von Flying Feet Haspe mit 21:9, 24:22 aus dem Rennen geworfen. Parallel dazu behauptete sich David Zentarra im zweiten Halbfinale mit 21:11, 21:18 gegen seinen Bruder Christopher Zentarra. Im Spiel um Platz 3 zeigte sich Christopher Zentarra am besten vom Halbfinalaus erholt und hielt Philip…

Weiter
DFFB-News 

Besondere Ehrung für Tobias Tochtrop

Am Rande des DFFB-Doppelranglistenturniers in Lippstadt erfuhr Tobias Tochtrop vom gastgebenden TV Lipperode eine besondere, wenn auch corona-bedingt verspätete Ehrung. Der 18-malige Nationalspieler, der über viele Jahre für den TV Lipperode in der Bundesliga am Ball war und auch heute noch sporadisch aushilft, wurde für 20 Jahre als aktiver Spieler durch DFFB-Präsident David Zentarra ausgezeichnet. Größte Erfolge von Tobias Tochtrop war in den Jahren 2004 (mit Sven Henneböle) und 2008 (mit Oliver Loewen vom FFC Hagen) jeweils der Gewinn der Bronzemedaille im Doppel bei den Europameisterschaften. Zudem erkämpfte er 2004…

Weiter
International 

Siegeszug von David Zentarra endet im Finale

David Zentarra muss weiter auf den einzigen europäischen Titel, der ihm noch fehlt, warten. Wie im Teamwettbewerb belegte der Nationalspieler aus Reihen des FFC Hagen auch beim Einzelwettbewerb bei den Hungarian Open im Federfußball im ungarischen Újszász den zweiten Platz. Nach ganz starken Vorstellungen im Viertel- und Halbfinale hatte der Europameister von 2014 im Finale gegen Gábor Herczeg vom gastgebenden SZ Újszász nicht mehr genügend Körner, um die deutliche 12:21, 16:21 Niederlage zu verhindern. Dabei legte David Zentarra bis zum Endspiel einmal mehr eine famose Vorstellung an den Tag. Zunächst…

Weiter
International 

FFC Hagen im Finale der Hungarian Open gestoppt

Was für eine Galavorstellung, was für ein bärenstarke Leistung, geprägt von absolutem Willen und Kampfgeist: Der FFC Hagen blieb bei den 25. Hungarian Open im ungarischen Újszász zwar der Titel nicht vergönnt, dennoch stießen David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Tim Blaga erneut in das Finale des bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerbs vor. Hier musste sich das Quartett nach einem packenden und hart umkämpften Spiel mit 17:22, 21:15, 18:21 gegen Nagykanisza aus Ungarn geschlagen geben. Bis die endgültige Entscheidung am zweiten Wettkampftag gefallen war, war es bereits weit nach Mitternacht. Vorausgegangen…

Weiter