International 

14. German Open locken nach Haspe

Wenn viele Sportler mit außergewöhnlichen Schuhen durch die Rundturnhalle in Hagen-Haspe laufen, dann ist wieder Federfußballzeit. Denn dort richtet Flying Feet Haspe vom 1. bis 3. Oktober die nunmehr 14. German Open im Federfußball aus. Bei den Einzelwettkämpfen am Samstag kämpfen 27 Damen und 60 Herren aus Italien, Finnland, Bulgarien, Ungarn, Frankreich, Griechenland, China und Deutschland jeweils im KO -System gegeneinander. Favoritinnen bei den Damen sind die Chinesinnen. Sarah Walter vom FFC Hagen wird versuchen, vorne mit zu mischen. Bei den Herren hofft David Zentarra, ebenfalls vom FFC Hagen, eine…

Weiter
DFFB-News 

WDR-Fernsehen dreht Federfußball-Beitrag

Der Westdeutsche Rundfunk wird in dieser Woche im Vorfeld der German Open, die vom 1. bis 3. Oktober in Haspe steigen, einen Fersnsehbeitrag über Federfußball drehen. Im Mittelpunkt steht dabei der amtierende deutsche Meister, Vizeeuropameister und WM-Dritte David Zentarra vom FFC Hagen, den das Fernsehteam um Michael Bodenröder einen Tag lang begleiten wird. Auch der Sendetermin steht bereits fest: Ausgestrahlt wird der Beitrag im WDR-Fernsehen in der “Lokalzeit aus Dortmund” im Rahmen der Sendung “Aktuellen Stunde” am kommenden Freitag, 30. September 2011, ab 19.30 Uhr.

Weiter
International 

German Open – viermal Ungarn vor Deutschland

Eine makellose Bilanz erzielten die ungarischen Federfußballer jetzt bei der Offenen Deutschen Meisterschaft/German Open 2009 in Hagen-Haspe. In den vier Disziplinen Damen-Einzel, Herren-Einzel, Damen-Mannschaft und Herren-Mannschaft stellten die Magyaren jeweils den Sieger. Allerdings hatten vor allem Vertreter des Gastgeberlandes leidenschaftlich Gegenwehr geleistet und alles versucht, wenigstens in einer Disziplin ganz oben auf dem Podest zu landen. Im Halbfinale des Damen-Einzels stand zum Beispiel mit Ágota Prukker-Gozdán (Nagykanisza ZSE) eine Ungarin, mit Diana Ruttar vom Ausrichter SV Haspe 70, Sarah Walter (FFC Hagen) und Silke von Rüden (Cronenberger BC) aber gleich…

Weiter
International 

German Open: Erfolge für deutsche Damen und ungarische Herren

Eine deutsche Mannschaft gegen sechs ungarische: bei Betrachtung der Stärkeverhältnisse im europäischen Federfußball keine guten Voraussetzungen für einen Erfolg des Gastgeberlandes beim Damenturnier im Rahmen der German Open im Federfußball in Lippstadt. Umso größer war dann nach zwei Tagen die Freude bei Anja von Rüden, Diana Ruttar (beide SV Haspe 70), Betül Günay und Silke von Rüden (beide Cronenberger BC). Die Spielgemeinschaft aus Hagener und Wuppertaler Sportlerinnen setzte sich gegen alle Gegnerinnen durch und gewann so den Pokal bei der offenen deutschen Federfußball-Meisterschaft. Dabei gab das Nationalmannschafts-erfahrene Quartett keinen Satz…

Weiter