Senioren 

Senioren-DM im Zeichen von Sarah Rüsseler und Sven Walter

Sarah Rüsseler vom FFC Hagen konnte bei den, von Flying Feet Haspe ausgerichteten Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse Ü35 in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen, ihren im Vorjahr gewonnenen Titel erfolgreich verteidigen. Derweil setzte sich Sven Walter vom TV Lipperode sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Ronny Helmut von CP Gifjorn die nationale Krone auf. Im Einzel konnte der Rekordnationalspieler dabei im Finale Titelverteidiger Christian Weustermann überaus deutlich mit 21:6, 21:8 in die Schranken weisen. Bronze ging an Thomas Müntefering von der TG Münster vor Felix…

Weiter
Aktuelles 

Deutsche Jugend- und Seniorenmeister gesucht

Die Jungen und die Alten stehen am Samstag, 29. Oktober, ab 10 Uhr im Fokus. Dann nämlich werden in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen die nationalen Titelträger im Einzel und Doppel bei der Jugend sowie in der Altersklasse Ü35 ermittelt. Als Gastgeber fungiert Flying Feet Haspe. Im Senioren-Einzel, dem stärksten Teilnehmerfeld, dürfte die Entscheidung zwischen Rekordnationalspieler Sven Walter vom TV Lipperode, Titelverteidiger Christian Weustermann vom Cronenberger BC und Ex-Nationalspieler Thomas Müntefering von der TG Münster fallen. Im Doppel streiten gleich fünf Duos um die nationale Krone. Bei der männlichen A-Jugend sind…

Weiter
GO-Sieger 2022 - Foto Karsten-Thilo Raab International 

Ganz großer Sport bei den 16. German Open in Hagen

Nicht weniger als drei Tage lang wetteiferten 130 Teilnehmende aus sechs Nationen bei den nunmehr 16. German Open im Federfußball in der Vorhaller Karl-Adam-Sporthalle um die Titel bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften. Während bei den Damen die Teams aus Ungarn eindeutig dominierten, standen die Brüder David und Christopher Zentarra vom gastgebenden FFC Hagen bei den Herren klar im Rampenlicht. Die beiden Nationalspieler sicherten sich sowohl im Doppel als auch in der Mannschaft zusammen mit Stefan Blank und Max Duchene jeweils den ersten Platz. Ohne Niederlage und Satzverlust stürmte das FFC-Quartett…

Weiter
Aktuelles 

Zentarra-Brüder triumphieren auch im Doppel

Nach dem Sieg im Mannschaftswettbewerb setzten sich die Brüder David und Christopher Zentarra vom gastgebenden FFC Hage auch im Doppel bei den 16. German Open in der Karl-Adam-Sporthalle in Hagen die Krone auf. In einem hochklassigen und über weite Strecken ausgeglichenen Finale der Internationalen Deutschen Meisterschaften bezwangen die Zentarras die Ungarn Gábor Tóth und Martin Kökény vom Újszászi VVSE 21:19, 21:18. Bronze ging an Benett Baranyai und Gergö Horváth von Nagykanizsa ZSE (Ungarn) vor Torben Nass und Philip Kühne von Flying Feet Haspe. Bericht folgt.

Weiter
International 

Lilla Farkas und Evelin Kovács siegen im Damendoppel

Siegerinnen im Damendoppel bei den 16. German Open in der Karl-Adam-Sporthalle in Hagen wurden Lilla Farkas und Evelin Kovács vom Újszászi VVSE aus Ungarn durch einen 8:21, 21:18, 23:21 Finalerfolg über ihre Landsmänninnen Barbara Németh und Fanni Ézsiás vom Pusztaszer PISZE SE/Újszászi VVSE. Platz 3 ging an Napsugár Buki und Luca Szabó (Pusztaszer PISZE SE) durch einen 22:20, 21:18 Erfolg im kleinen Finale über Panna Belovári und Lili Horváth von Cserszegtomaji SK (Ungarn). Bericht folgt.

Weiter
International 

FFC Hagen German-Open-Sieger 2022

Im ersten Halbfinale der 16. German Open in Hagen setzte sich Nagykanizsa aus Ungarn mit Benett Baranyai, Lukács Benedek, Lukács Márton, und Horváth Gergö mit 21:14, 21:15 ungefährdet gegen Flying Feet Haspe mit Franziska Oberlies, Philip Kühne und Torben Nass durch. Im parallel ausgetragenen zweiten Halbfinale siegte Gastgeber FFC Hagen mit David Zentarra, Christopher Zentarra, Stefan Blank und Max Duchene mit 17:21, 21:12, 21:15 gegen Újszász mit Gábor Tóth, Martin Kökény, Márk Németh und Alexander Rab. Im kleinen Finale setzte sich Flying Feet Haspe mit 21:16, 11:21, 21:14 gegen Újszász…

Weiter
International 

Damen aus Ungarn nicht zu schlagen

Siegerinnen im Damenwettbewerb der 16. German Open wurden Újszászi VVSE aus Ungarn mit Letícia Diós, Fanni Ézsiás, Lilla Farkas und Evelin Kovács vor Pusztaszer PISZE SE aus Ungarn mit Napsugár Buki, Orsolya Horváth und Barbara Németh. Bronze ging an Cserszegtomaji SK – ebenfalls aus Ungarn – mit Panna Belovári, Csenge Gyalog und Lili Horváth. Bericht folgt.

Weiter
International 

Sechs Nationen zu den 16. German Open erwartet

Für drei Tage wird die Vorhaller Karl-Adam-Sporthalle zum Mekka der besten europäischen Federfußballer. Von Donnerstag, 6. Oktober, bis Samstag, 8. Oktober, richtet hier der FFC Hagen die German Open aus. Zu den nunmehr 16. Internationalen Deutschen Meisterschaften werden rund 130 Starter aus Ungarn, Frankreich, Italien, Serbien, der Slowakei und Deutschland erwartet. „Aufgrund der rasant gestiegenen Reisekosten und der zum Teil coronabedingt noch immer schwierigen Wiedereinreise in das eigene Land, fehlen diesmal leider die Topteams aus Asien“, freut sich David Zentarra, Präsident des Deutschen Federfußballbundes, dennoch ein starkes Teilnehmerfeld begrüßen zu…

Weiter
International 

Fünf Nationen zu 16. German Open erwartet

Der Countdown für die 16. German Open läuft. Vom 6. bis 8. Oktober steigen in der Karl-Adam-Sporthalle in Hagen-Vorhalle die 16. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Federfußball. Gastgeber FFC Hagen erwartet dabei rund 130 Starter aus Ungarn, Frankreich, Italien, der Slowakei und Deutschland. Ein Fragezeichen steht noch hinter möglichen Startern aus Finnland und Serbien, so dass sich die Teilnehmerzahl noch erhöhen könnte. Ausgespielt werden ein Mannschafts- und ein Doppelwettbewerb.

Weiter
Doppel 

Zentarra-Brüder haben im Doppel die Nase vorn

Die Brüder David und Christopher Zentarra vom gastgebenden FFC Hagen trugen sich beim zweiten von drei DFFB-Ranglistenwettbewerben im Doppel, die als Qualifikationsturniere für die Deutsche Meisterschaft ausgespeilt werden, in die Siegerliste ein. Dabei mussten die Nationalspieler in der heimischen Käthe-Kollwitz-Sporthalle im Turnierverlauf lediglich einen Satz abgeben. Auf dem Weg zum Gesamtsieg schalteten die Zentarra-Brüder im Anschluss an die Gruppenphase im Viertelfinale Eren A.-Oglou und Yufeng Liang von CP Gifhorn mühelos mit 21:11, 21:10 aus. Im Halbfinale wartete dann mit den amtierenden deutschen Meistern Philip Kühne und Torben Nass von Flying…

Weiter