International Nationalteam 

Starke Leistung: Deutsche Einzelspieler verpassen knapp WM-Bronze

Zum Auftakt der Weltmeisterschaft im französischen Eaubonne wussten die deutschen Federfußballer ungeachtet der schweren Auslosung gleich zwei fette Ausrufungszeichen zu setzen. Sowohl die Hasperin Franziska Oberlies (links im Bild), die in der Bundesliga für den TV Lipperode am Ball ist, als auch der Wuppertaler Noah Wilke stürmte ins WM-Halbfinale und verpassten als Vierte jeweils ganz knapp Edelmetall. Gleich in der ersten Partie gegen die gegen die Italienerin Concetta Special unterstrich Franziska Oberlies beim 21:12, 21:9 ihre gute Form. Auch im zweiten Vorrundenspiel ließ die Hasperin gegen Leong On Kei aus…

Weiter
Nationalteam 

Deutsche Federfußballer für WM in Frankreich gerüstet

Die nunmehr zehnte Weltmeisterschaft wird zugleich zur bisher größten in der Federfußball-Geschichte. Vom 19. bis 25. August messen sich bei den Welttitelkämpfen im Centre Départemental de Formation et d’Animation Sportives du Val d’Oise im französischen Eaubonne nicht weniger als 17 Nationen. Erstmals mit dabei sind vor den Toren von Paris Spielerinnen und Spieler aus Algerien, Madagaskar, der Mongolei und Kanada. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch Indien, Macau, Hongkong, Taiwan, Vietnam, China, Ungarn, Österreich, Finnland, Italien, Belgien, Deutschland sowie der Auswahl des Gastgebers. „Wir haben uns intensiv vorbereitet und haben in…

Weiter
WM-Kader - Copyright Karsten-Thilo Raab Nationalteam 

Aufgebot für WM in Frankreich steht fest

Gleich zu Beginn des neuen Jahres hat sich Bundestrainer David Zentarra auf das Aufgebot für die Weltmeisterschaft vom 19. bis 25. August 2019 im Centre Départemental de Formation et d’Animation Sportives du Val d’Oise in Eaubonne vor den Toren von Paris festgelegt. Dabei setzt der DFFB in erster Linie auf die Spielerinnen und Spieler, die die deutschen Farben schon bei der letzten WM 2017 in Hongkong vertraten. Einzige Neulinge im zwölfköpfigen Kader sind Birgit Woermann von der TG Münster sowie Kathrin Schlomm vom FFC Hagen. Komplettiert wird die Auswahl bei den…

Weiter
Top 3 Einzel DM 2018 - Copyright Karsten-Thilo Raab Einzel 

Silke Weustermann und Philip Kühne deutsche Einzelmeister 2018

Die deutschen Einzelmeister der Damen und Herren heißen 2018 Silke Weustermann vom Cronenberger BC und Philip Kühne von Flying Feet Haspe. Während die Rekordnationalspielerin ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigte, konnte sich der WM-Teilnehmer erstmals die nationale Krone in dieser Disziplin aufsetzen. Dabei profitierte der Student aus dem Hagener Westen auch davon, dass Titelverteidiger Philipp Münzner vom TV Lipperode krankheitsbedingt ausfiel, Europameister Torben Nass von Flying Feet Haspe gar nicht erst qualifiziert war und Nationalspieler Christopher Zentarra vom FFC Hagen bereits in der Vorrunde mit einer Kapselverletzung am Knie…

Weiter
Jubel Copyright Karsten-Thilo Raab Doppel 

DM-Gold für Christopher Zentarra und Stefan Blank

Beste Werbung für den Federfußball war fraglos die deutsche Doppelmeisterschaft in Münster. Und dies sowohl organisatorisch als auch sportlich. Gastgeber TG Münster hatte den perfekten Rahmen abgesteckt, für die sportlichen Highlights sorgten Deutschlands beste Doppel. Allen voran Christopher Zentarra und Stefan Blank vom FFC Hagen. Das Duo hatte sich im Anschluss an die Vorrunde im Viertelfinale mit 20:22, 13:21 im vereinsinternen Duell mit Karsten-Thilo Raab und Florian Krick durchgesetzt. Im anschließenden Halbfinale entzauberten die deutschen Meister von 2016 dann Noah Wilke und Christian Weustermann vom Cronenberger BC mit 21:16, 21:19.…

Weiter
Noah Wilke - Copyright Karsten-Thilo Raab Einzel 

Noah Wilke zum zweiten Mal in Folge siegreich

Noah Wilke (Bild oben) hat es wieder getan. Zum zweiten Mal in Folge konnte sich der Nationalspieler aus Reihen des Cronenberger BC bei der dritten DFFB-Einzelrangliste der Saison in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen in die Siegerliste eintragen. Damit hat der Wuppertaler, der schon beim ersten Ranglistenwettbewerb des Jahres mit Rang 2 aufhorchen ließ, seine Titelambitionen für die deutschen Meisterschaften am 11. November in Münster nachhaltig unterstrichen. Im Anschluss an die Vorrunde hatte der WM-Teilnehmer im Viertelfinale Thomas Müntefering von der TG Münster mit 21:10, 21:13 in die Knie gezwungen. Im…

Weiter
Einzel 

Franziska Oberlies und Noah Wilke siegen in Einzelrangliste

In der DFFB-Einzelrangliste, die ebenfalls als DM-Qualifikation gilt, hatten tags darauf bei den Herren einmal mehr die „üblichen Verdächtigen“ die Nase vorn – allerdings in ungewohnter Reihenfolge. Erstmals stand Noah Wilke (Bild oben) vom Cronenberger BC ganz oben auf dem Treppchen und verwies dabei seine Nationalmannschaftskollegen Philip Kühne von Flying Feet Haspe und Christopher Zentarra vom FFC Hagen auf die Plätze 2 und 3. Nach der Gruppenphase schaltete Wilke im Viertelfinale Matthis Brandwitte von der TG Münster mit 21:4, 21.9 mühelos aus, um dann im Halbfinale mit viel Glück Christopher…

Weiter
Doppel 

Doppelranglistensieg für Christopher Zentarra und Stefan Blank

Christopher Zentarra und Stefan Blank vom gastgebenden FFC Hagen wussten beim vierten und letzten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison, das gleichzeitig als letzter Qualifikationswettbewerb für die deutsche Meisterschaft im November in Münster galt, den Heimvorteil optimal zu nutzen. In der Käthe-Kollwitz-Sporthalle blieben die nationalen Titelträger von 2016 ohne Satzverlust und trugen sich souverän in die Siegerliste ein. Im Anschluss an die Vorrunde konnten im Viertelfinale Manuel Messing von der TG Münster und Philipp Graefenstein vom TV Lipperode mühelos 21:10, 21:10 bezwungen werden. Im Halbfinale kam es dann zum vereinsinternen Duell mit Florian…

Weiter
Sven Henneböle - Copyright Karsten-Thilo Raab Doppel 

DFFB-Doppelrangliste geht an Christopher Zentarra und Sven Walter

Der dritte Sieg im dritten Anlauf blieb Philip Kühne von Flying Feet Haspe beim dritten DFFB-Wettbewerb der Saison um die deutsche Doppelrangliste im ostwestfälischen Lippstadt verwehrt. Zwar drang der WM-Dritte an der Seite von Daniel Nass bis in das Endspiel vor, doch hier behielten die Nationalspieler Christopher Zentarra vom FFC Hagen und Sven Walter vom TV Lipperode mit 21:18, 21:17 die Oberhand. Letztere hatten im Anschluss an die Vorrunde im Viertelfinale Thomas Müntefering und Manuel Messing von der TG Münster locker mit 21:11, 21:9 vom Parkett gefegt. Im anschließenden Halbfinale…

Weiter
Einzel 

Philip Kühne und Silke Weustermann dominieren die Einzelrangliste

Für Philip Kühne von Flying Feet Haspe hätte die neue Federfußball-Saison nicht besser starten können. Eine Woche nach dem Sieg in der deutschen Doppelrangliste in Wuppertal an der Seite von Sven Walter vom TV Lipperode trug sich der Nationalspieler auch beim ersten von vier DFFB-Einzelranglistenturnieren der Saison in Lippstadt souverän in die Siegerliste ein. Mühelos war der Student durch die Vorrunde marschiert, um dann im Viertelfinale Matthis Brandwitte von der TG Münster mit 21:15, 21:18 aus dem Rennen zu werfen. Im Halbfinale entzauberte er dann seinen Doppelpartner Sven Walter, mit…

Weiter