Einzel 

Franziska Oberlies und Christopher Zentarra siegen im Einzel

„Endlich!“, atmete Christopher Zentarra ebenso glücklich wie erleichtert auf, nachdem ihm beim DFFB-Einzelranglistenturnier in Lippstadt erstmals der Gesamtsieg gelungen war. Ohne Satzverlust marschierte der Nationalspieler durch die Vorrunde, zwang dann im Achtelfinale Tarik Kaufmann von CP Gifhorn 23:21, 21:13 in die Knie und warf im Viertelfinale Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe mit einem knappen 22:20, 21:8 aus dem Rennen. Im Halbfinale musste sich Christopher Zentarra mächtig strecken, um Philipp Graefenstein vom TV Lipperode mit 15:21, 21:11, 21:18 zu bezwingen. Im Finale wartet dann mit Sven Walter (Bild oben) abermals…

Weiter
Doppel 

Packendes Finale der deutschen Doppelrangliste

Während das vierte und letzte DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison in Lippstadt zum Triumphmarsch für Christopher Zentarra und Max Duchene vom FFC Hagen wurde, mussten einige der „Dauerabonnenten“ auf einen Podestplatz diesmal verletzungsbedingt zuschauen oder mit angezogener Handbremse agieren. So waren die Nationalspieler Tanja Schlette und Philipp Münzner vom TV Lipperode ebenso wie David Zentarra vom FFC Hagen zum Zuschauer degradiert. Und die WM-Teilnehmer Philip Kühne (Rückenprobleme) sowie Torben Nass (muskuläre Probleme) von Flying Feet Haspe gingen stark gehandicapt an den Start. Dafür wusste Sven Walter vom TV Lipperode seine Galaform von…

Weiter
Einzel 

Christopher Zentarra auch im Einzel nicht zu stoppen

Doppeltes Novum bei der deutschen Einzelrangliste in Lippstadt: Erstmals konnte sich Christopher Zentarra vom FFC Hagen in die Siegerliste eintragen. Dabei verwies der Nationalspielr in einem hart umkämpften Finale Rekordnationalspieler Sven Walter vom TV Lipperode in drei Sätzen auf den den zweiten Platz. Ein weiteres Novum gab es dann am Ende des kleinen Finales. Hier setzte sich Philipp Graefenstein vom TV Lipperode ein wenig überraschend in drei Sätzen gegen WM-Teilnehmer Noah Wilke vom Cronenberger BC durch und schaffte somit erstmals in seiner Karriere im Einzel den Sprung auf das Podest….

Weiter
Doppel 

Doppelrangliste geht an Max Duchene und Christopher Zentarra

Beim vierten und letzten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison im ostwestfälischen Lippstadt sicherten sich Max Duchene und Christopher Zentarra vom FFC Hagen den Gesamtsieg. Im Finale setzten sich die Volmestädter mit 2:0 Sätzen gegen Rekordnationalspieler Sven Walter und Kai Sauermann vom gastgebenden TV Lipperode durch. Die Bronzemedaille sicherten sich Tobias Tochtrop und Philipp Graefenstein, die ebenfalls für den TV Lipperode am Ball sind. Im kleinen Finale triumphierten sie über die WM-Teilnehmer Lina Marie Kurenbach und Torben Nass von Flying Feet Haspe . Bericht folgt.

Weiter
DFFB-News 

Neue Gesichter und neues Logo beim DFFB

Beim Deutschen Federfußballbund stehen gemäß Votum der Mitgliedsversammlung zumindest an der Spitze die Zeichen weiter auf Kontinuität: Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde David Zentarra vom FFC Hagen als DFFB-Vorsitzender ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Sven Walter vom TV Lipperode als sein Stellvertreter. Einen Wechsel gab es hingegen in der Geschäftsführung. Christopher Zentarra vom FFC Hagen löste den bisherigen Geschäftsführer Michael Meißner von Flying Feet Haspe ab. Die Schriftführung wechselt von Giulia Isabella Pinnau von Flying Feet Haspe zu ihrer Vereinskollegin Franziska Oberlies. Derweil wurde Philipp Graefenstein vom TV…

Weiter
Nationalteam 

DFFB benennt erweitertes WM-Aufgebot

Genau 26 Spielerinnen und Spieler aus fünf Vereinen berief der Deutsche Federfußballbund mit Blick auf die Weltmeisterschaft vom 21. bis 28. Juli in Hongkong in den vorläufigen WM-Kader. Die Reise in die chinesische Sonderverwaltungszone dürfen gemäß Reglement des Weltverbandes, der International Shuttlecock Federation (ISF), jedoch maximal sechs Damen und sechs Herren antreten. Mit Hanna Rademacher, Rieka Tiede und Maria Zachou von CP Gifhorn sowie Kai Sauermann vom TV Lipperode und Christopher Berges (Bild) vom Cronenberger BC gehören dabei gleich fünf Neulinge zum Kreis der Nationalmannschaft. Ansonsten setzt der DFFB vornehmlich auf die bewährten Kräfte….

Weiter
Nationalteam 

Schock für den DFFB: EM ohne David Zentarra

Gemessen an den knapp 7.500 Einwohnern dürfte Kistelek für vier Tage die europäische Stadt mit der größten Federfußballer-Dichte überhaupt sein. Denn in der Kleinstadt im Süden Ungarns steigen vom 22. bis 25. Oktober die diesjährigen Europameisterschaften. Mit dabei ist auch die deutsche Nationalmannschaft, die insbesondere bei den Herren in allen Disziplinen ein ernsthaftes Wort bei der Medaillenvergabe mitreden möchte. Und dies, obwohl die DFFB-Auswahl schon vor dem Abflug am Donnerstag eine Hiobsbotschaft erreichte: David Zentarra, amtierender Einzel-Europameister und beständigster Spieler der letzten Jahre, muss verletzt passen. Die Knie-Verletzung, die sich…

Weiter