Silke Weustermann - Copyright Karsten-Thilo Raab Einzel 

DM-Titel für Silke Weustermann und Philipp Münzner

Den Ausgang der deutschen Einzelmeisterschaften im Federfußball in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen hätte so sicher kaum jemand vorausgesagt. Bei den Herren siegte überraschend Philipp Münzner vom TV Lipperode vor Noah Wilke vom Cronenberger BC und Christopher Zentarra vom FFC Hagen, während bei den Damen Abonnementsiegerin Sarah Rüsseler vom FFC Hagen im Finale von Silke Weustermann (Bild oben) vom Cronenberger BC ausgebremst wurde. Bronze holte hier Franziska Oberlies von Gastgeber Flying Feet Haspe. Dass Titelverteidiger Torben Nass von Flying Feet Haspe diesmal nichts mit der Medaillenvergabe zu tun haben würde, zeichnete…

Weiter
International 

Drei deutsche Teams reisen zu den Hungarian Open

Knapp zwei Wochen nach der WM in Hongkong steht das nächste internationale Highlight für die deutschen Federfußballer an. Im ungarischen Újszász steigen vom 12. bis 15. August die Hungarian Open. Bei der 22. Auflage der internationalen ungarischen Meisterschaften hoffen auch die Federfußballer aus Deutschland wieder ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden zu können. Nachdem die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode im Vorjahr erst im Finale scheiterte, gehört das Team um Christopher Zentarra, Stefan Blank (Bild oben) und der Bronzemedaillengewinner von Hongkong, Sven Walter, als Nummer 2 der Setzliste wieder mit…

Weiter
Nationalteam 

Sven Walter kratzt an der 150er Marke

Nach der Weltmeisterschaft in Hongkong, wo er zusammen mit Philip Kühne von Flying Feet Haspe die Bronzemedaille im Doppel erkämpfte, blickt Sven Walter (Bild oben) vom TV Lipperode auf stolze 146 Länderspieleinsätze für Deutschland. Damit ist er mit riesigem Abstand Rekordnationalspieler. Der Zweitplatzierte der Länderspielstatistik, Michael Kowallik, kommt auf 95 Einsätze im DFFB-Trikot, hat aber inzwischen die Federfußballschuhe an den Nagel gehängt. Dritter in der Liste ist David Zentarra (FFC Hagen). Der Einzel-Europameister von 2014 kommt bislang auf 67 Spiele im Nationaltrikot, musste aber zuletzt verletzt zuschauen. Mit acht Einsätzen…

Weiter
Nationalteam International 

WM endet mit Platz 5 für DFFB-Herren

Die 9. Federfußball-Weltmeisterschaft in Hongkong hat für die DFFB-Auswahl ein siegreiches Ende genommen. Im abschließenden Spiel um Platz 5 konnten sich Christopher Zentarra vom FFC Hagen, Noah Wilke vom Cronenberger BC, Philipp Münzner vom TV Lipperode sowie Torben Nass und Philip Kühne von Flying Feet Haspe mit 21:14, 21:13 klar gegen Frankreich durchsetzen. Bei der anschließenden Siegerehrung im Rahmen der Abschlusszeremonie standen im Lai Chi Kok Park Sports Centre in Hongkong aus deutscher Sicht vor allem Sven Walter (TV Lipperode) und Philip Kühne als Bronzemedaillengewinner im Doppel im Fokus. „Wir waren…

Weiter
Nationalteam International 

WM in Hongkong: Keine weitere Medaille für DFFB

Obschon noch nicht alle Entscheidungen bei der Federfußball-Weltmeisterschaft in Hongkong gefallen sind, steht bereits fest, dass zu der von Sven Walter und Philip Kühne im Doppel gewonnen Bronzemedaille kein weiteres Edelmetall für Deutschland mehr hinzukommt. Am vorletzten WM-Tag sicherten sich Tanja Schlette und Philipp Münzner den 5. Platz im Mixed-Doppel, während die Damenmannschaft Rang 6 bekleidet und Silke Weustermann im Einzel Siebte wurde. Tanja Schlette und Philipp Münzner vom TV Lipperode hatten im Mixed-Doppel alles andere als eine leichte Vorrunde erwischt. Zunächst mussten sie sich nach hartem Kampf den Ungarn…

Weiter
Nationalteam International 

Sven Walter und Philip Kühne holen WM-Bronze

Kollektiver Jubel bei den deutschen Federfußballern: Am dritten Tag der Weltmeisterschaft in Hongkong sorgten Sven Walter vom TV Lipperode und Philip Kühne von Flying Feet Haspe für eine faustdicke Überraschung und sicherten sich die Bronzemedaille im Doppel. Derweil kamen Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe und Tanja Schlette vom TV Lipperode bei den Damen nicht über Rang 8 hinaus. Spannender hätte selbst Krimi-Altmeister Alfred Hitchcock den Showdown im kleinen Finale des Herren-Doppels im Lai Chi Kok Park Sports Centre zu Hongkong nicht inszenieren können. Schon im ersten Durchgang sahen…

Weiter
Nationalteam 

Die DFFB-Auswahl für die Weltmeisterschaft in Hongkong

Auf der offiziellen Internetseite zur nunmehr neunten Weltmeisterschaft im Federfußball läuft der Countdown seit Monaten. Während die Uhr unter http://9thworldshuttlecock.com also rückwärts läuft, blickt die DFFB-Auswahl voller Vorfreude auf die WM vom 21. bis 28. Juli im Lai Chi Kok Park Sports Centre in der chinesischen Sonderverwaltungszone. Am 20. Juli reist der zwölfköpfige DFFB-Tross von Frankfurt aus nach Hongkong. Am 22. Juli gibt es noch eine gemeinsame Trainingseinheit, bevor nach einer kurzer Eröffnungsfeier am 23. Juli die ersten Spiele bei der nunmehr neunten Weltmeisterschaft steigen. Dabei gehören in allen sieben Disziplinen einmal mehr die…

Weiter
Doppel 

Sven Walter und Philip Kühne haben die Nase vorn

Mit der Favoritenbürde wussten die beiden WM-Teilnehmer Sven Walter vom TV Lipperode und Philip Kühne von Flying Feet Haspe beim dritten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison im niedersächsischen Gifhorn souverän umzugehen. Im Halbfinale schaltete die beiden mit Christian Weustermann und Robert Dienemann vom Cronenberger BC das Überraschungsduo des Wettbewerbs mit 21:15, 21:7 mühelos aus. Im Endspiel zwangen Sven Walter und Philip Kühne dann Noah Wilke vom Cronenberger BC und Tarik Kaufmann von Gastgeber CP Gifhorn 21:15, 21:17 in die Knie und sicherten sich den zweiten Turniererfolg in diesem Jahr. Platz 3 eroberten Philipp…

Weiter
DFFB-News 

Neue Gesichter und neues Logo beim DFFB

Beim Deutschen Federfußballbund stehen gemäß Votum der Mitgliedsversammlung zumindest an der Spitze die Zeichen weiter auf Kontinuität: Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde David Zentarra vom FFC Hagen als DFFB-Vorsitzender ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie Sven Walter vom TV Lipperode als sein Stellvertreter. Einen Wechsel gab es hingegen in der Geschäftsführung. Christopher Zentarra vom FFC Hagen löste den bisherigen Geschäftsführer Michael Meißner von Flying Feet Haspe ab. Die Schriftführung wechselt von Giulia Isabella Pinnau von Flying Feet Haspe zu ihrer Vereinskollegin Franziska Oberlies. Derweil wurde Philipp Graefenstein vom TV…

Weiter
International 

Deutsch-deutsches Finale bei den French Open

Der Titelverteidiger bei den French Open ist aus Deutschland. Der neue Titelträger ebenso. Bei der neunten Auflage der internationalen französischen Meisterschaften in Chartres, rund 70 Kilometer südwestlich von Paris, standen unter 20 Teams aus acht Nationen Vorjahressieger FFC Hagen/TV Lipperode und die Spielgemeinschaft Flying Feet Haspe/TV Lipperode besonders im Fokus, auch wenn beide Teams am Ende förmlich auf dem Zahnfleisch krochen – was dem besonderen Austragungsmodus geschuldet ist. Pro Runde werden, ähnlich wie beim Tennis-Davis-Cup nacheinander ein Einzel, ein Doppel und ein Teamwettbewerb und dann noch einmal ein Doppel und…

Weiter