Nationalteam 

WM in Rom: Niederlagenserie für deutsche Teams

Der Abschluss war versöhnlich, doch ansonsten verlief der zweite Wettkampftag bei der Federfußball-Weltmeisterschaft in Rom aus deutscher Sicht eher suboptimal. In der superschweren Vorrundengruppe gab es für die Herren mit Philipp Münzner vom TV Lipperode, Noah Wilke vom Cronenberger BC sowie Philip Kühne und Torben Nass von Flying Feet Haspe nicht viel zu holen. Im ersten Gruppenspiel musste sich die DFFB-Auswahl mit viele Pech Hongkong knapp mit 13:21, 21:19, 19:21 geschlagen geben. In der zweiten Partie des Tages spielten Philipp Münzner & Co zwar gegen Ungarn stark auf, konnten aber…

Weiter
Nationalteam 

Aufatmen bei der WM in Rom: Erster Sieg für deutsche Herren

021Aufatmen bei den deutschen Herren: Im vierten Spiel bei der Weltmeisterschaft in Rom gab es endlich den ersten Sieg. Nach den Niederlagen gegen Hongkong, China und Ungarn konnte die DFFB-Auswahl den europäischen Nachbarn aus Frankreich problemlos auf Distanz halten. Mit 21:11, 21:11 setzten sich Noah Wilke (Cronenberger BC), Philip Kühne, Torben Nass (beide Flying Feet Haspe) und Philipp Münzner (TV Lipperode) gegen die Franzosen durch. Im Viertelfinale trifft das Quartett nun als Gruppenvierter auf Weltmeister Vietnam treffen.

Weiter
Nationalteam 

Bei der WM hängen die Trauben weiter hoch

Die Trauben hängen bei der Weltmeisterschaft in Rom für die deutschen Mannschaften weiter hoch. Die Herren mit Torben Nass, Philip Kühne (beide Flying Feet Haspe) und Philipp Münzner (TV Lipperode) spielten zwar gegen Ungarn stark auf, konnten aber am Ende eine Zweisatzniederlage nicht verhindern. Nachdem der Europameister den ersten Satz mit 21:17 für sich entschied, vergaben die Deutschen im zweiten Durchgang zwei Satzbälle und mussten sich am Ende knapp 19:21 geschlagen geben. Auch gegen Titelanwärter China (Bild) verkaufte sich die DFFB-Auswahl, bei der Noah Wilke vom Cronenberger BC zu seinem…

Weiter
Nationalteam 

WM in Rom: Drei Niederlagen zum Auftakt der Teamwettbewerbe

Am zweiten Tag der Weltmeisterschaft in Rom sind die deutschen Damen mit einer Niederlage gestartet. Im Mannschaftswettbewerb mussten sich Franzsika Oberlies, Lina Marie Kurenbach (beide Flying Feet Haspe) und Tanja Schlette (TV Lipperode) der Auswahl Polens (Bild) mit 21:11, 21:15 geschlagen geben. In der zweiten Partie gegen Hongkong stand das DFFB-Trio dann ebenfalls auf verlorenen Posten. Die Asiatinnen erwiesen sich bei der klaren 7:21, 12:21 Niederlage als eine Nummer zu groß. Auch die deutschen Herren sind mit einer Niederlage in in die Weltmeisterschaft gestartet. Zum Auftakt gab es für Torben…

Weiter
Nationalteam 

WM in Rom: Zum Auftakt Platz 5 im Mixed-Doppel

„Da war deutlich mehr drin“, ärgert sich David Zentarra vom FFC Hagen nach dem ersten Wettkamptag bei der 8. Weltmeisterschaft in der italienischen Hauptstadt Rom, wo als erstes die Mixed-Doppel ausgespielt wurden. In der Auftaktpartie setzte sich der Einzel-Europameister gemeinsam mit seiner Vereinskollegin Sarah Rüsseler relativ problemlos mit 21:11, 21:15 gegen Taiwan durch. Doch schon in der darauf folgenden Partie gegen Macau zerplatzten alle Medaillenträume vorzeitig. Nachdem die Asiaten den ersten Durchgang knapp mit 21:18 für sich entscheiden konnten, drehten die beiden Volmestädter im zweiten Durchgang den Spieß um und…

Weiter
Nationalteam 

WM in Rom: Wenig Losglück für deutsche Federfußballer

Der Optimismus der deutschen Federfußballer hat schon vor der ersten Angabe bei der Weltmeisterschaft in Rom einen Dämpfer bekommen. Denn Glücksgöttin Fortuna hat der DFFB-Auswahl bei der Auslosung der Vorrundenpartien nicht gerade zugezwinkert. Im Mixed-Dopel treffen Sarah Rüsseler und David Zentarra vom FFC Hagen heute zunächst auf Taiwan und im Siegesfall dann auf Macau. Im Dameneinzel muss Sarah Rüsseler zunächst gegen eine Vertreterin aus Hongkong ran und trifft dann – sofern siegreich – auf die Ungarin Reka Kunics, während der deutsche Einzelmeister Philipp Münzner vom TV Lipperode nach einem Freilos…

Weiter
Nationalteam 

DFFB-Tross auf dem Weg nach Italien

Das „Unternehmen WM“ ist für die deutsche Federfußball-Nationalmannschaft angelaufen: Um 10:50 Uhr hob der zehnköpfige DFFB-Tross vom Flughafen Köln-Bonn Richtung Italien ab. Gegen 13 Uhr wird die DFFB-Auswahl dann in Rom-Ciampino landen und sich auf den Weg zur Unterkunft am Campus X machen. Heute ist dann noch Zeit, zu relaxen und sich ein wenig von der Ewigen Stadt anzugucken, bevor morgen die 8. Weltmeisterschaften mit dem Wettbewerb im Mixed-Doppel starten. Hier werden Sarah Rüsseler und David Zentarra vom FFC Hagen um eine Medaille kämpfen.

Weiter
Nationalteam 

DFFB-Tross fliegt zur Weltmeisterschaft nach Rom

Vielleicht ist es ein gutes Omen. Im Vorjahr starteten die deutschen Federfußballer vom Flughafen Köln-Bonn aus, um an den Italian Open in Rom teilzunehmen. Prompt konnten sich bei der Premiere der offenen italienischen Meisterschaften David Zentarra vom FFC Hagen und Sven Walter vom TV Lipperode im Doppel in die Siegerliste eintragen, während sich die Lippstädter Philipp Münzner und Tanja Schlette auf Platz 3 schoben. Am Montag, 31. August, startet das Quartett mit der deutschen Nationalmannschaft abermals von Köln-Bonn aus Richtung Rom, wo bis zum 6. September die Weltmeisterschaften ausgetragen werden.…

Weiter
Nationalteam 

DFFB-Auswahl setzt Training fort

Die Federfußball-Weltmeisterschaft 2015 in der italienischen Hauptstadt Rom rückt näher. Nach einer einmonatigen Erholungspause über den Jahreswechsel hat der erweiterte Nationalkader den Trainingsbetrieb inzwischen wieder aufgenommen. Unter Anleitung von David Zentarra und Philipp Münzner bereiten sich weiterhin rund ein Dutzend Spieler und Spielerinnen auf die achte Weltmeisterschaft vor, die Ende September in Rom stattfinden soll. Das Trainerduo richtet den Fokus in den verbleibenden Trainingseinheiten verstärkt auf das Testen unterschiedlicher Besetzungen für die Team- und Doppeldisziplinen. Zusätzlich wird die DFfB-Vorauswahl vom 1. bis 3. Mai ein Trainingscamp im Sport- und Tagungszentrum…

Weiter