Nationalteam International 

Aufgebot für WM in Hongkong steht fest

Ungewöhnlich früh musste der Deutsche Federfußballbund das Aufgebot für die Weltmeisterschaft vom 21. bis 28. Juli in Hongkong benennen, da der Meldeschluss gemäß Beschluss des Weltverbandes ISF bereits auf den 31. März datiert wurde. Bei den Damen wurden – nachdem die 126-fache Nationalspielerin Sarah Rüsseler vom FFC Hagen vorzeitig ihren WM-Verzicht erklärt hatte – fünf Spielerinnen nominiert. Neben den langjährigen Stützen Lina Marie Kurenbach (Bild oben) von Flying Feet Haspe und Tanja Schlette vom TV Lipperode feiert Silke Weustermann vom Cronenberger BC ihr Comeback im Nationalteam. Erstmals berufen wurde hingegen…

Weiter
Einzel 

Lippstädter bei Einzelrangliste ganz vorn

Der TV Lipperode stellte bei der ersten DFFB-Einzelrangliste in der Sporthalle Wehringhausen in Hagen sowohl bei den Herren als auch bei den Damen den Sieger. In der Herrenkonkurrenz hatte Philipp Münzner im Endspiel das entscheidende Quäntchen Glück um Christopher Zentarra vom FFC Hagen denkbar knapp mit 21:19, 22:20 in die Knie zu zwingen. Bronze sicherte sich Noah Wilke vom Cronenberger BC, der Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe im kleinen Finale auf den undankbaren vierten Rang verdrängte. Für eine faustdicke Überraschung sorgte bei den Damen Tanja Schlette. Die Lippstädterin entzauberte im…

Weiter
Nationalteam 

DFFB benennt erweitertes WM-Aufgebot

Genau 26 Spielerinnen und Spieler aus fünf Vereinen berief der Deutsche Federfußballbund mit Blick auf die Weltmeisterschaft vom 21. bis 28. Juli in Hongkong in den vorläufigen WM-Kader. Die Reise in die chinesische Sonderverwaltungszone dürfen gemäß Reglement des Weltverbandes, der International Shuttlecock Federation (ISF), jedoch maximal sechs Damen und sechs Herren antreten. Mit Hanna Rademacher, Rieka Tiede und Maria Zachou von CP Gifhorn sowie Kai Sauermann vom TV Lipperode und Christopher Berges (Bild) vom Cronenberger BC gehören dabei gleich fünf Neulinge zum Kreis der Nationalmannschaft. Ansonsten setzt der DFFB vornehmlich auf die bewährten Kräfte….

Weiter
Aktuelles 

FFC Hagen hat seine Vereinsmeister 2016 ausgespielt

Der FFC Hagen hat am Samstag, 3. Dezember, zum neunten Mal seine Vereinsmeister im Einzel und Doppel ermittelt. Siegerin bei der weiblichen A-Jugend wurde Nina Twer, während Sarah Rüsseler bei den Damen einmal mehr die Nase vorn hatte. Bei den Seniorinnen der Altersklasse Ü35 stand Marion Weber zum dritten Mal in Folge ganz oben auf dem Treppchen. Derweil siegte Calvin Weber bei der männlichen C-Jugend und sein Bruder Robin bei der männlichen B-Jugend. Bei den A-Jugendlichen hatte einmal mehr Arne Twer die Nase vorn. Titelträger bei den Herren wurde erstmals…

Weiter
Einzel 

Einzelmeister-Titel für Sarah Rüsseler und Torben Nass

War das Endspiel um die deutsche Doppel-Meisterschaft an Spannung, Dramatik und Klasse kaum zu toppen, so wussten tags darauf die Finals bei den deutschen Einzel-Meisterschaften im Sportzentrum Küllenhahn in Wuppertal nur bedingt zu begeistern. Zu eindeutig fielen hier die Entscheidungen bei den Damen und Herren. Der frisch gebackene Europameister Torben Nass (Bild oben) ging von Beginn an hoch konzentriert zu Werke und ließ keinen Zweifel daran, dass die Titelvergabe nur über ihn führen könnte. Ohne Satzverlust stürmte er ins Endspiel, wo ein wenig überraschend sein Vereins- und Mannschaftskollege Marcel Scheffel…

Weiter
Einzel 

Sarah Rüsseler verteidigt DM-Titel erfolgreich

Im Damen-Einzel ist die alte deutsche Meisterin auch die neue deutsche Meisterin. Bei den nationalen Titelkämpfen im Sportzentrum Küllenhahn in Wuppertal sicherte Sarah Rüsseler vom FFC Hagen ihren nunmehr siebten DM-Titel in Folge. Platz 2 ging an Silke Weustermann vom gastgebenden Cronenberger BC vor Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe. Auf dem undankbaren vierten Rang landete die A-Jugendliche Patricia Kovacs von Flying Feet Haspe. Zum Bild: Die Top 4 der deutschen Damen: (v.l.) Silke Weustermann, Sarah Rüsseler, Lina Marie Kurenbach und Patricia Kovacs.

Weiter
Aktuelles Einzel 

Hasper Herren nutzen den Heimvorteil

Eine Premiere gab es beim vierten und letzten DFFB-Einzelranglistenturnier der Saison in der Vorhaller Karl-Adam-Sporthalle. Denn erstmals in diesem Jahr hieß der Sieger bei den Herren Philip Kühne. Der Nationalspieler aus Reihen von Gastgeber Flying Feet Haspe nutzte in Abwesenheit des Ranglistenersten David Zentarra (Urlaub) vom FFC Hagen die Gunst der Stunde. Einen ganz starken Auftritt legte auch sein Vereins- und Mannschaftskollege Marcel Scheffel hin. Der Nationalspieler warf im Anschluss an die Vorrunde etwas überraschend WM-Teilnehmer Noah Wilke vom Cronenberger BC 13:21, 21:17, 21:14 aus dem Rennen und triumphierte dann…

Weiter
Einzel 

Sarah Rüsseler bleibt die Nummer 1

Sarah Rüsseler (Mitte) vom FFC Hagen konnte sich beim vierten und letzten Einzel-Ranglistenturnier der Saison in der Vorhalle Karl-Adam-Halle durchsetzen und damit ihre Führung in der deutschen Einzelranglisten manifestieren. Platz 2 holte sich Ex-Nationalspielerin Silke Weustermann (links) vom Cronenberger BC, die erstmals seit Jahren wieder an einem Ranglistenwettbewerb teilnahm. Bronze sicherte sich Nationalspielerin Lina Marie Kurenbach (rechts) von Gastgeber Flying Feet Haspe. Bericht folgt. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Weiter
Nationalteam 

Federfußball-Nostalgie: Als „Gormany“ in China spielte

Gut 15 Jahre sind vergangen, seit im chinesischen Wuxi die 2. Weltmeisterschaft im Federfußball ausgetragen wurde. Auch Deutschland war vom 17. bis 22. September 2001 mit einem kleinen Team am Start, wurde aber bei der Eröffnungsfeier als „Gormany“ in die mit einigen Tausenden von Zuschauern gefüllte Halle geführt. Auf dem Bild rechts in gelben Trikots zu sehen, ist die deutsche Auswahl mit (von vorne nach hinten) Sarah Walter (heute Rüsseler), Diana Ruttar, Silke von Rüden (alle FFC Hagen). Dahinter Pasquale Salimbeni vom VfL Eintracht Hagen und Michael Kowallik vom FFC  Hagen. Nicht…

Weiter
Einzel 

Hagener in der Rangliste tonangebend

Während der WM-Vierte Philipp Münzner vom TV Lipperode verletzt zuschauen musste, unterstrich David Zentarra vom FFC Hagen gleich zu Beginn der neuen Federfußball-Saison eindrucksvoll seinen Anspruch, die deutschen Farben bei der Europameisterschaft im Oktober im ungarischen Kistelek im Einzel vertreten zu wollen. Ohne Satzverlust marschierte er bei der DFFB-Einzelrangliste in Wuppertal durch die Vorrunde, um dann im Viertelfinale seinen Vereinskollegen Florian Krick mit 21:12, 21:7 locker auf Distanz zu halten. Im Halbfinale warf er dann ebenso locker den amtierenden deutschen Vizemeister Philip Kühne von Flying Feet Haspe mit 21:13, 21:10…

Weiter