Silke Weustermann - Copyright Karsten-Thilo Raab Einzel 

DM-Titel für Silke Weustermann und Philipp Münzner

Den Ausgang der deutschen Einzelmeisterschaften im Federfußball in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen hätte so sicher kaum jemand vorausgesagt. Bei den Herren siegte überraschend Philipp Münzner vom TV Lipperode vor Noah Wilke vom Cronenberger BC und Christopher Zentarra vom FFC Hagen, während bei den Damen Abonnementsiegerin Sarah Rüsseler vom FFC Hagen im Finale von Silke Weustermann (Bild oben) vom Cronenberger BC ausgebremst wurde. Bronze holte hier Franziska Oberlies von Gastgeber Flying Feet Haspe. Dass Titelverteidiger Torben Nass von Flying Feet Haspe diesmal nichts mit der Medaillenvergabe zu tun haben würde, zeichnete…

Weiter
Philip Kühne - Copyright Karsten-Thilo Raab Einzel 

Philip Kühne und Silke Weustermann im Einzel erfolgreich

Die letzten Fahrkarten für die deutsche Einzelmeisterschaft wurden vergeben. Nach dem vierten und letzten DFFB-Einzelranglistenturnier der Saison in der Karl-Adam-Sporthalle in Hagen-Vorhalle stehen die jeweils 16 Qualifikanten für die DM-Endrunde fest. Wann diese standfindet, ist derzeit noch offen. Flying Feet Haspe bemüht sich um die Ausrichtung. Überschattet wurde der Einzelwettbewerb durch eine Knieverletzung der deutschen A-Jugendmeisterin Patricia Kovacs von Flying Feet Haspe. Derweil hatten Silke Weustermann vom Cronenberger BC und Philip Kühne von Flying Feet Haspe Grund zu jubeln. Letzterer hatte sich im Anschluss an die Vorrunde im Viertelfinale mit 21:17,…

Weiter
Senioren 

Tochtrop/Raab verderben Weustermanns den Titelhattrick

Den Heimvorteil im Sportzentrum Küllenhahn in Wuppertal wußte Christian Weustermann (links im Bild) vom Cronenberger BC bei den deutschen Meisterschaften der Alterklasse Ü35 im Einzel perfekt zu nutzen. Nachdem er sich in einer hart umkämpften Partie knapp mit 21:19, 9:21, 21:19 gegen Ex-Nationalspieler Tobias Tochtrop (rechts) vom TV Lipperode durchsetzte, verwies er Karsten-Thilo Raab (2.v.r.) vom FFC Hagen – wie schon im Vorjahr – durch einen 21:14, 21:17 Erfolg auf den zweiten Platz. Bronze ging an Tobis Tochtrop. Bei den Damen hatte einmal mehr Rekordnationalspielerin Silke Weustermann (2.v.l.) vom Cronenberger BC…

Weiter
Einzel 

Franziska Oberlies und Christopher Zentarra siegen im Einzel

„Endlich!“, atmete Christopher Zentarra ebenso glücklich wie erleichtert auf, nachdem ihm beim DFFB-Einzelranglistenturnier in Lippstadt erstmals der Gesamtsieg gelungen war. Ohne Satzverlust marschierte der Nationalspieler durch die Vorrunde, zwang dann im Achtelfinale Tarik Kaufmann von CP Gifhorn 23:21, 21:13 in die Knie und warf im Viertelfinale Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe mit einem knappen 22:20, 21:8 aus dem Rennen. Im Halbfinale musste sich Christopher Zentarra mächtig strecken, um Philipp Graefenstein vom TV Lipperode mit 15:21, 21:11, 21:18 zu bezwingen. Im Finale wartet dann mit Sven Walter (Bild oben) abermals…

Weiter
Einzel 

Franziska Oberlies gewinnt deutsche Damen-Rangliste

Nationalspielerin Franziska Oberlies hatte beim dritten von insgesamt vier Turnieren um die deutsche Einzel-Rangliste der Damen in Lippstadt Grund zu Jubeln. Die Studentin aus Reihen von Flying Feet Haspe stand am Ende eines hart umkämpften Wettbewerbs ganz oben auf dem Siegerpodest. Dabei verwies die Hasperin Nora Hennböle vom gastgebenden TV Lipperode auf den zweiten Platz. Rang 3 eroberte WM-Teilnehmerin Silker Weustermann vom Cronenberger BC. Bericht folgt. (Foto David Zentarra)

Weiter
Nationalteam 

Sven Walter kratzt an der 150er Marke

Nach der Weltmeisterschaft in Hongkong, wo er zusammen mit Philip Kühne von Flying Feet Haspe die Bronzemedaille im Doppel erkämpfte, blickt Sven Walter (Bild oben) vom TV Lipperode auf stolze 146 Länderspieleinsätze für Deutschland. Damit ist er mit riesigem Abstand Rekordnationalspieler. Der Zweitplatzierte der Länderspielstatistik, Michael Kowallik, kommt auf 95 Einsätze im DFFB-Trikot, hat aber inzwischen die Federfußballschuhe an den Nagel gehängt. Dritter in der Liste ist David Zentarra (FFC Hagen). Der Einzel-Europameister von 2014 kommt bislang auf 67 Spiele im Nationaltrikot, musste aber zuletzt verletzt zuschauen. Mit acht Einsätzen…

Weiter
Nationalteam International 

WM endet mit Platz 5 für DFFB-Herren

Die 9. Federfußball-Weltmeisterschaft in Hongkong hat für die DFFB-Auswahl ein siegreiches Ende genommen. Im abschließenden Spiel um Platz 5 konnten sich Christopher Zentarra vom FFC Hagen, Noah Wilke vom Cronenberger BC, Philipp Münzner vom TV Lipperode sowie Torben Nass und Philip Kühne von Flying Feet Haspe mit 21:14, 21:13 klar gegen Frankreich durchsetzen. Bei der anschließenden Siegerehrung im Rahmen der Abschlusszeremonie standen im Lai Chi Kok Park Sports Centre in Hongkong aus deutscher Sicht vor allem Sven Walter (TV Lipperode) und Philip Kühne als Bronzemedaillengewinner im Doppel im Fokus. „Wir waren…

Weiter
Nationalteam International 

WM in Hongkong: Keine weitere Medaille für DFFB

Obschon noch nicht alle Entscheidungen bei der Federfußball-Weltmeisterschaft in Hongkong gefallen sind, steht bereits fest, dass zu der von Sven Walter und Philip Kühne im Doppel gewonnen Bronzemedaille kein weiteres Edelmetall für Deutschland mehr hinzukommt. Am vorletzten WM-Tag sicherten sich Tanja Schlette und Philipp Münzner den 5. Platz im Mixed-Doppel, während die Damenmannschaft Rang 6 bekleidet und Silke Weustermann im Einzel Siebte wurde. Tanja Schlette und Philipp Münzner vom TV Lipperode hatten im Mixed-Doppel alles andere als eine leichte Vorrunde erwischt. Zunächst mussten sie sich nach hartem Kampf den Ungarn…

Weiter
Nationalteam International 

Sven Walter und Philip Kühne holen WM-Bronze

Kollektiver Jubel bei den deutschen Federfußballern: Am dritten Tag der Weltmeisterschaft in Hongkong sorgten Sven Walter vom TV Lipperode und Philip Kühne von Flying Feet Haspe für eine faustdicke Überraschung und sicherten sich die Bronzemedaille im Doppel. Derweil kamen Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe und Tanja Schlette vom TV Lipperode bei den Damen nicht über Rang 8 hinaus. Spannender hätte selbst Krimi-Altmeister Alfred Hitchcock den Showdown im kleinen Finale des Herren-Doppels im Lai Chi Kok Park Sports Centre zu Hongkong nicht inszenieren können. Schon im ersten Durchgang sahen…

Weiter
Nationalteam International 

Torben Nass WM-Fünfter im Einzel

Die klimatischen Rahmenbedingungen sind mit Außentemperaturen von 28 Grad Celsius und 88 Prozent Luftfeuchtigkeit für die europäischen Starter bei der Weltmeisterschaft in Hongkong durchaus stark gewöhnungsbedürftig. Dank Klimatechnik ist es im Lai Chi Kok Park Sports Centre zwar deutlich angenehmer, dafür bestimmten zum Teil hitzige Duelle das Geschehen bei den Einzelwettbewerben der nunmehr 9. WM. Im ersten Vorrundenspiel musste sich Torben Nass von Flying Feet Haspe mit 19:21, 15:21 gegen Kevin Or Kwan Ho aus Hongkong geschlagen geben. Ungeachtet dieses Rückschlags ging der amtierende Europameister im zweiten Spiel gegen den…

Weiter