Sie sind hier
International 

Federfußball-Motor János Féher feiert 65. Geburtstag

Im Oktober war er zuletzt in Hagen, um am Jubiläumsturnier zum 25. Bestehen des FFC Hagen teilzunehmen. Hier erkämpfte er mit der Mannschaft aus Újszász den dritten Platz. Wenige Woche später stand er dann als Organisator der Europameisterschaft im ungarischen Kistelek im Fokus. Die Rede ist von János Féher. Der Ungarn János Féher, seit Jahr und Tag einer der wichtigsten Antriebsfedern des Federfußballs in Europa, vollendet am Samstag, 3. Dezember 2016, das 65. Lebensjahr. Der Deutsche Federfußballbund gratuliert seinem guten Freund János Féher auf diesem Wege ganz herzlich und wünscht alles Gute – vor…

Weiter
International 

David Zentarra bei Hungarian Open wieder auf Rang 3

Same procedure as last year – wieder “nur” Platz 3. Irgendwie bleibt es dabei. Bei den Hungarian Open, dem bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb im Federfußball, will den deutschen Herren kein Sieg gelingen. Nach dem zweiten Platz des FFC Hagen mit David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra im Mannschaftswettbewerb belegte David Zentarra im Einzel einmal mehr den dritten Platz, während sein langjähriger Doppelpartner Sven Walter vom TV Lipperode auf Platz 5 gewertet wurde. Stattdessen feierte zum dritten Mal in Folge der mehrfache ungarische Europameister Gábor Herczeg vom gastgebenden WSE Újszász den…

Weiter
International 

Hungarian Open: FFC-Siegeszug endet im Finale

Es hat nicht sollen sein. Im Finale der 21. Hungarian Open, der internationalen ungarischen Meisterschaften in Újszász, setzte sich zum nunmehr 20. Mal ein Team aus dem Land der gastgebenden Magyaren durch. Nur bei der Premiere im Jahre 1996 kam mit Hei Long Tiang der Sieger aus China. 2016 heißt der Sieger zum elften Mal SZ Újszász. Wie im Vorjahr traf der FFC Hagen mit David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra im Endspiel des bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerbs auf das Team des Gastgebers um Gábor Tóth, Gábor Herczeg und Sándor…

Weiter
International 

Optimismus vor den Hungarian Open

Bei den mittlerweile 21. Hungarian Open, den internationalen ungarischen Meisterschaften vom 16. bis 19. Juli in Újszász wird der Deutsche Federfußballbund mit drei Mannschaften vertreten sein. Beim bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb wollen Christopher Zentarra, Stefan Blank und David Zentarra vom FFC Hagen nach dem starken zweiten Platz im Vorjahr wieder ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden. Nicht ganz so aussichtsreich dürften die Chancen der Spielgemeinschaft TV Lipperode und FFC Hagen mit Sven Walter, Philipp Greafenstein, Max Duchene und Frida Varga sein. Gleichwohl hofft das Quartett zumindest das Viertelfinale erreichen zu…

Weiter
International 

Auch Tanja Schlette und Christopher Zentarra ausgeschieden

Im ungarischen Újszász geht es im Einzelwettbewerb der 20. Hungarian Open weiter Schlag auf Schlag. Nach Philipp Grafenstein vom TV Lipperode und Marius Stupp vom FFC Hagen ist nun auch Tanja Schlette vom TV Lipperode ausgeschieden. Dabei musste sich die Nationalspielerin in einer engen Partie der Ungarin Virág Toóth vom gastgebenden SZ Újszász mit 20:22, 21:12, 21:15 geschlagen geben. In der dritten Runde kam dann auch das Aus für Christopher Zentarra vom FFC Hagen. Er unterlag dem Ungarn Lukács Benedek trotz großer Gegenwehr denkbar knapp mit 18: 21, 24:22, 19:21….

Weiter
International 

Hungarian Open für Philipp Graefenstein und Marius Stupp beendet

In der zweiten Runde des Einzelwettbewerbs war für Marius Stupp vom FFC Hagen bei den 20. Hungarian Open im ungarischen Újszász bereits Endstation. Ganz unglücklich musste sich der Ex-Nationalspieler dem Ungarn Gabor Kurdi mit 20:22 und 19:21 beugen. Ausgeschieden ist auch Nationalspieler Philipp Graefenstein (im Bild rechts) vom TV Lipperode, der in der zweiten Runde mit 15:21, 17:21 am Ungarn Gergo Molnz scheiterte. Derweil erwartete Europameister David Zentarra nach dem Freilos in der ersten Runde auch in der zweiten Runde keine wirkliche Herausforderung. Kaum gefordert, setzte er sich gegen den…

Weiter
International 

Keine Atempause in Ungarn: Einzelwettbewerbe gestartet

Zeit zum Durchschnaufen bleibt den erst im Finale unterlegen Federfußballern aus Reihen des FFC Hagen bei den 20. Hungarian Open im ungarischen Újszász kaum. Denn bereits heute stiegen die ersten Paarungen des Einzelwettbewerbs bei den Männern und Frauen. Gespielt wird nach dem K.o.-System. Unter den mehr als 120 Startern bei den Herren ist Europameister David Zentarra an Position vier hinter den Ungarn Gabor Herczeg, Gabor Toth und David Kleics gesetzt und durfte sich in der ersten Runde über ein Freilos freuen. Auch Christopher Zentarra vom FFC Hagen und Sven Walter…

Weiter
International 

FFC-Siegeszug erst im Finale gestoppt

Es hat nicht sollen sein. Auch bei der 20. Auflage der Hungarian Open blieb den deutschen Federfußballern ein Triumph verwehrt. Gleichwohl kann der FFC Hagen mit David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra mit erhobenen Hauptes auf ein grandioses Turnier zurückblicken, in dessen Verlauf das Trio völlig unerwartet bis in das Finale vorgestoßen war. Hier kam es dann zu einem Kampf auf Biegen und Brechen zwischen zwei absolut gleichwertigen Teams, wobei der SZ Újszász um Rekord-Europameister Gabor Tóth nach drei packenden Sätzen das bessere Ende für sich verbuchen konnte. Den…

Weiter
International 

Sensation! FFC-Herren im Finale der Hungarian Open

Zum Jubiläum der Hungarian Open im ungarischen Újszász präsentieren sich die Herren des FFC Hagen in Galaform. Am zweiten Tag der 20. Internationalen Ungarischen Meisterschaften setzten sich David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra im Achtelfinale überraschend klar mit 21:15, 21:19 gegen Újszász Hartayáni durch. Damit hatte der amtierende deutsche Meister und Bundesligatabellenführer bereits sein gestecktes Ziel erreicht und stand im Viertelfinale. In der Runde der letzten Acht wartete dann mit Újszász Takacs ein weiterer schwerer Brocken aus dem Land der Magyaren. Und der Siegeszug des FFC-Trios sollte auch hier…

Weiter