Nationalteam 

DFFB-Auswahl bejubelt gleich zwei EM-Medaillen

Tag zwei der Europameisterschaft im ungarischen Kistelek brachte für die deutschen Federfußballer gleich zwei Medaillen. Die Herren-Mannschaft holte Silber und das Mixed-Doppel mit Torben Nass und Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe bejubelte die Bronzemedaille. Für die Herrenmannschaft mit Christopher Zentarra, Stefan Blank (beide FFC Hagen), Sven Walter (TV Lipperode) und Torben Nass (Flying Feet Haspe) stand schon nach dem ersten Wettkampftag mit vier Siegen in vier Spielen fest, dass sie eine Medaille holen würden. Offen war nur die Farbe. Und dass es diesmal nach Gold greifen wollte, unterstrich…

Weiter
Nationalteam 

Gelungener EM-Auftakt für deutsche Federfußballer

Einen optimalen Start in die Europameisterschaft im ungarischen Kistelek erwischte die deutsche Federfußball-Nationalmannschaft. Am ersten Wettkampftag traf die Herren-Mannschaft zunächst auf Frankreich. Im ersten Durchgang siegten Christopher Zentarra, Stefan Blank (beide FFC Hagen) und Sven Walter (TV Lipperode) locker 21:9. Im zweiten Durchgang kam dann Torben Nass (Flying Feet Haspe) für Stefan Blank zum Einsatz. Und auch die Franzosen wechselten durch. Mit Anthony Nguyen aus Marseille erhielten sie wesentlich mehr Durchschlagskraft. Gleichwohl behielt die DFFB-Auswahl am Ende knapp mit 21:19 die Oberhand. Die zweite Hürde sollten die deutschen Herren dann…

Weiter
Nationalteam 

Schock für den DFFB: EM ohne David Zentarra

Gemessen an den knapp 7.500 Einwohnern dürfte Kistelek für vier Tage die europäische Stadt mit der größten Federfußballer-Dichte überhaupt sein. Denn in der Kleinstadt im Süden Ungarns steigen vom 22. bis 25. Oktober die diesjährigen Europameisterschaften. Mit dabei ist auch die deutsche Nationalmannschaft, die insbesondere bei den Herren in allen Disziplinen ein ernsthaftes Wort bei der Medaillenvergabe mitreden möchte. Und dies, obwohl die DFFB-Auswahl schon vor dem Abflug am Donnerstag eine Hiobsbotschaft erreichte: David Zentarra, amtierender Einzel-Europameister und beständigster Spieler der letzten Jahre, muss verletzt passen. Die Knie-Verletzung, die sich…

Weiter
International 

Gastgeber FFC Hagen jubelt beim Jubiläumsturnier

Am zweiten Tag des internationalen Jubiläumsturniers des FFC Hagen in der Käthe-Kollwitz-Halle gab es für den Gastgeber Grund zu jubeln. Im Mannschaftswettbewerb konnte sich der FFC Hagen mit Christopher Zentarra und Stefan Blank zusammen mit Sven Walter vom TV Lipperode unter 25 Mannschaften aus fünf Nationen den Gesamtsieg sichern. Im Endspiel gegen die Spielgemeinschaft Flying Feet Haspe/FFC Hagen ging zwar der erste Satz mit 20:22 knapp verloren, doch dann dreht das Trio den Spieß um. Mit 21:17 und 21:16 entschieden Christopher Zentarra, Stefan Blank und Sven Walter die Durchgänge zwei…

Weiter
International 

Ungarische Doppel triumphiert in Hagen

Beste Werbung für den Federfußball betrieben 35 Doppel aus fünf Nationen beim Jubiläumsturnier des FFC Hagen anlässlich des 25-jährigen Bestehens von Europas ältestem Federfußballverein. In einem überaus spannenden Wettbewerb, der sich über fast zwölf Stunden hinzog, schafften gleich zwei deutsche Duos den Sprung ins Halbfinale. Christopher Zentarra und Stefan Blank vom gastgebenden FFC Hagen trafen im Halbfinale auf die Ungarn Benett Baranyai und Gabor Toth und hatten hier mit 17:21, 23:25 das Nachsehen. Im Parallelspiel konnten sich derweil Torben Nass und Philip Kühne von Flying Feet Haspe mit 21:13, 21:15…

Weiter
Nationalteam 

DFFB gibt EM-Aufgebot bekannt

Fristgerecht hat der Deutsche Federfußballbund mit Blick auf die Europameisterschaft vom 22. bis 25. Oktober 2016 im ungarischen Kistelek seinen Kader bekannt gegeben und dem europäischen Dachverband, der SFE, gemeldet. Im Herren-Einzel erhält der amtierende Europameister David Zentarra, der in diesem Jahr national ungeschlagen ist, die Gelegenheit, seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Zudem startet der WM-Dritte wie bei der EM 2014 im polnischen Pustków-Osiedle im Doppel an der Seite seinen langjährigen Partners Sven Walter vom TV Lipperode. Und wie vor zwei Jahren, als es zur Silbermedaille reichte, hofft das Duo…

Weiter
International 

David Zentarra bei Hungarian Open wieder auf Rang 3

Same procedure as last year – wieder “nur” Platz 3. Irgendwie bleibt es dabei. Bei den Hungarian Open, dem bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb im Federfußball, will den deutschen Herren kein Sieg gelingen. Nach dem zweiten Platz des FFC Hagen mit David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra im Mannschaftswettbewerb belegte David Zentarra im Einzel einmal mehr den dritten Platz, während sein langjähriger Doppelpartner Sven Walter vom TV Lipperode auf Platz 5 gewertet wurde. Stattdessen feierte zum dritten Mal in Folge der mehrfache ungarische Europameister Gábor Herczeg vom gastgebenden WSE Újszász den…

Weiter
International 

Hungarian Open: FFC-Siegeszug endet im Finale

Es hat nicht sollen sein. Im Finale der 21. Hungarian Open, der internationalen ungarischen Meisterschaften in Újszász, setzte sich zum nunmehr 20. Mal ein Team aus dem Land der gastgebenden Magyaren durch. Nur bei der Premiere im Jahre 1996 kam mit Hei Long Tiang der Sieger aus China. 2016 heißt der Sieger zum elften Mal SZ Újszász. Wie im Vorjahr traf der FFC Hagen mit David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra im Endspiel des bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerbs auf das Team des Gastgebers um Gábor Tóth, Gábor Herczeg und Sándor…

Weiter
International 

Optimismus vor den Hungarian Open

Bei den mittlerweile 21. Hungarian Open, den internationalen ungarischen Meisterschaften vom 16. bis 19. Juli in Újszász wird der Deutsche Federfußballbund mit drei Mannschaften vertreten sein. Beim bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb wollen Christopher Zentarra, Stefan Blank und David Zentarra vom FFC Hagen nach dem starken zweiten Platz im Vorjahr wieder ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden. Nicht ganz so aussichtsreich dürften die Chancen der Spielgemeinschaft TV Lipperode und FFC Hagen mit Sven Walter, Philipp Greafenstein, Max Duchene und Frida Varga sein. Gleichwohl hofft das Quartett zumindest das Viertelfinale erreichen zu…

Weiter
Nationalteam 

Vorläufiger EM-Kader nominiert

Mit Blick auf die Europameisterschaft vom 22. bis 25. Oktober im ungarischen Kistelek setzt der Deutsche Federfußballbund im Wesentlichen auf die Kräfte, die schon bei der Weltmeisterschaft 2015 in Rom die deutschen Farben vertreten haben. In den erweiterten Kader für die kontinentalen Titelkämpfe wurden bei den Herren Noah Wilke vom Cronenberger BC, Philipp Münzner, Sven Walter und Philipp Graefenstein vom TV Lipperode, Torben Nass, Philip Kühne und Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe sowie David Zentarra, Christopher Zentarra, Stefan Blank, Max Duchene und (erstmals auch) Florian Krick vom FFC Hagen…

Weiter