Uwe Walter - Copyright Karsten-Thilo RaabAktuelles DFFB-News 

Uwe Walter vollendet das 60. Lebensjahr

Gleich doppelten Grund zu feiern hat Uwe Walter vom FFC Hagen zum Jahresausklang. Denn am Silvestertag, 31. Dezember, vollendet der Vorsitzende von Europas ältestem und erfolgreichstem Federfußballclub das 60. Lebensjahr. Über seine Kinder Sven Walter und Sarah Rüsseler, die seit Jahren zu den herausragenden Akteuren in Deutschland und der Nationalmannschaft zählen, fand der Jubilar zum Federfußball.

Zu seinen größten sportlichen Erfolge gehörten 2001 der Aufstieg in die Bundesliga und zwölf Monate später der Gewinn der Bronzemedaille bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften. 2012 wurde Uwe Walter in der Altersklasse Ü35 an der Seite von Olaf Völzmann deutscher Doppelmeister, nachdem er bereits 2004 zusammen mit Bernd Stammnitz DM-Bronze erkämpfte. 2014 und 2015 sicherte sich Uwe Walter jeweils zusammen mit Karsten-Thilo Raab die Silbermedaille bei den deutschen Meisterschaften. Zudem glänzte das Duo 2014 mit dem 10. Platz bei den Italian Open in Rom. Abgerundet wurde die Medaillensammlung 2009 durch DM-Bronze im Einzel der Senioren Ü35.

Im Jahre 2002 war Uwe Walter Mitglied im Organisationskomitee für die Weltmeisterschaft in Hagen sowie 2004 und 2017 für die German Open, die internationalen deutschen Meisterschaften. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Doris kümmert er sich – angefangen von der WM 2002 – bei allen Wettbewerben, die vom FFC Hagen ausgerichtet wird, um das Catering. Zudem fungierte er zunächst von 2003 bis 2005 als 2. Vorsitzender des FFC Hagen, übernahm dann 2005 den Vorsitz des Vereins, an dessen Spitze er bis heute steht. Dem Vorstand des Deutschen Federfußballbundes gehörte er von 2013 bis 2015 als Beisitzer an. 31

Weitere interessante Beiträge