Doppel 

WM-Teilnehmer nicht zu stoppen

Zweimal sind Philip Kühne von Flying Feet Haspe und Sven Walter vom TV Lipperode bislang zusammen angetreten. Zweimal mit demselben Erfolg. Denn nach dem Sieg bei der DFFB-Doppelrangliste in Lippstadt triumphierten die beiden Nationalspieler auch beim Ranglistenwettbewerb im niedersächsischen Gifhorn. In der Vorrunde blieb das Duo, das Deutschland auch im Juli bei der WM in Hongkong vertreten soll, ungeschlagen. Im Viertelfinale wiesen sie dann Florian Krick und Karsten-Thilo Raab vom FFC Hagen klar mir 21:10, 21:13 in die Schranken, um dann auch im Halbfinale beim 21:15, 21:7 über Robert Dienemann und Christian Weustermann vom Cronenberger BC keinen Zweifel am Sieger aufkommen zu lassen. Im Endspiel setzten sich Philip Kühne und Sven Walter schließlich 21:15, 21:17 gegen Tarik Kaufmann von CP Gifhorn und Noah Wilke vom Cronenberger BC durch.

Selyan Kaufmann von CP Gifhorn erkämpfte an der Seite von Janina Kolmer Rang 10. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Platz 3 sicherten sich Tanja Schlette und Philipp Münzner vom TV Lipperode, die im kleinen Finale Robert Dienemann und Christian Weustermann mit 21:13, 21:11 auf Distanz hielten. Auf Platz 5 schoben sich die Brüder Torben und Daniel Nass von Flying Feet Haspe, die im abschließenden Platzierungsspiel Florian Krick und Karsten-Thilo Raab mit 21:14, 21:10 bezwingen konnten. Rang 7 sicherten sich Hanna Rademacher und Eren A.-Oglou von Gastgeber CP Gifhorn durch einen hart umkämpften 21:19 12:21 21:14 Erfolg über Matthis Brandwitte und Raphael Gardemann von der TG Münster.

Kathrin Schlomm und Adrienn Turi (verdeckt) belegten Rang 12. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Platz 9 ging an Maria Zachou und Sem Kostrewa von CP Gifhorn, die im Platzierungsspiel ihre Vereinskollegen Janina Kolmer und Selyan Kaufmann mit 21:15, 21:9 bezwingen konnten. Weitere Impressionen von der DFFB-Doppelrangliste in Gifhorn HIER.

Weitere interessante Beiträge